Sprungziele
Grafik f orange
Inhalt

Budo-Club Freital

Ansprechpartner: Michael Jähne

Geschäftsstelle:
Saydaer Straße 6
01257 Dresden

Nachricht schreiben Karte anzeigen Visitenkarte exportieren

CAPOEIRA - Brasilianischer Kampfsport

Die Kunst des Capoeira ist vor mehr als 400 Jahren in der Zeit der Entdeckung Südamerikas aufgekommen. Capoeira ist eine Mischung aus verschiedenen Kampftechniken, Tänzen und Ritualen afrikanischer Völker. Mit den Sklaven kamen diese Ausdrucksformen nach Brasilien und bildeten so den Ursprung für eine neue Kultur, das Capoeira. Lange Zeit war Capoeira als ein Bestandteil des Widerstandes der Sklaven verboten! Im verborgenen hat sich die "Lebensart" aus Tanz, Kampf, Akrobatik, Spiel und Musik jedoch erhalten und sogar weiter entwickelt. Heutzutage wird Capoeira in ganz Brasilien und in vielen Ländern Europas in Capoeira-Akademien, Universitäten, Theatern, Vereinen, Schulen und Kindergärten praktiziert.

Capoeira hilft Kindern ein besseres Gefühl für den eigenen Körper zu erlangen und fördert ihre Musikalität. Durch Singen, Spielen von traditionellen Capoeira-Instrumenten und das Ausführen von intuitiven Bewegungen erhalten die Kinder ein gesundes Selbstvertrauen und Körperbewusstsein.

Was lernen Kinder beim Capoeira? Das Training fördert nicht nur Kraft, Beweglichkeit und Aufmerksamkeit ihres Kindes, sondern bietet ihm eine Gemeinschaft, in welcher es seine neuen Fähigkeiten mit Gleichaltrigen spielerisch anwenden und weiterentwickeln kann. Neben dem sportlichen Aspekt werden Rhythmus und Gesang in das Training eingeflochten!

Wer kann Capoeira spielen? Kurz gesagt: jedes Kind das Spaß an Musik, Bewegung und Spiel hat! Für ein sinnvolles Training in der Gruppe sollte ihr Kind zudem mindestens 7 Jahre alt sein. Das ist alles! Es muss weder einen Handstand beherrschen, noch gut singen können oder Erfahrung im Tanzen besitzen. Alles was  für das Capoeira-Kindertraining nötig ist, sind folgende Dinge: Ein T-Shirt, eine lange Sporthose und vor allem Freude an Bewegung.

SELBSTVERTEIDIGUNG – YOMITOKAN-BUDO

Das Selbstverteidigungstraining ist für Kinder ab 7 Jahre geeignet. Unser pädagogisches Rahmenkonzept geht weit über das reine Erlernen von Selbstverteidigungstechniken hinaus. Körperbewusstsein, Koordination, Disziplin und soziales Verhalten in  der  Gruppe werden auf nahezu spielerische Art und Weise erlernt.

Der Aspekt der Gewaltprävention hat einen großen Anteil. Die Körpersprache, der Einsatz der Stimme und die Schulung in Gefahrensituationen sind u.a. Themen, die mit den Kindern trainiert werden.

* dient der Gewaltprävention * fördert die motorische Leistungsfähigkeit der jeweiligen Altersgruppe * leicht zu erlernen * trainiert das Verhalten in Gefahrensituationen * gibt Selbstvertrauen * macht Spaß * baut Stress ab * verbessert die Konzentrations-fähigkeit * trainiert Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination * schärft die Sinne und verbessert die Wahrnehmung * ……*

Zum Training lange Sporthose, Shirt und Wasser mitzubringen. Im Training wird sehr viel wert auf den Gesundheitsaspekt gelegt. Das Training ist für jeden offen - egal ob groß oder klein, alt oder jung, dünn oder dick.