Sprungziele
Grafik f taube
Inhalt

Stadtteilfeuerwehr Somsdorf

Historie

Schon 1852 gab es in der Gemeinde Somsdorf Handwerker, die den Feuerschutz organisierten. Das sagen erhaltene Berichte über Brände und Einsätze aus. 1872 wurde eine Handdruckspritze angeschafft, die heute noch vorhanden und funktionstüchtig ist.

Erst 1944 wurde die Freiwillige Feuerwehr Somsdorf gegründet. Diese wurde mit der Eingemeindung zur Stadt Freital im Jahre 1974  in die Freiwillige Feuerwehr Freital übernommen.

Technik

Um auch im Katastrophenfall gerüstet zu sein, beschafft der Freistaat Sachsen in regelmäßigen Abständen verschiedenste Fahrzeuge. Eines dieser Einsatzfahrzeuge ist das in der Stadtteilfeuerwehr Somsdorf vorhandene Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12 KatS), welches der Feuerwehr Freital im Jahr 2003 zur Nutzung übergeben wurde.

Das Fahrzeug ist mit einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe (9 Personen) ausgestattet, verfügt jedoch mit hydraulischem Rettungsgerät und Hebekissen über zusätzliche Beladung zur Hilfe im Katastrophenfall. Die im Heckbereich eingebaute Pumpe hat eine Förderleistung von 1600 l/min und ist direkt an den Wassertank angeschlossen.

Im Katastrophenfall kann das Löschfahrzeug auch außerhalb des Stadtgebietes von Freital eingesetzt werden. Ansonsten befindet es sich im regulären Einsatzdienst.