Inhalt
Datum: 22.04.2024

Seminar für Frauen zum Thema Hassrede

An der Volkshochschule in Freital findet ein kostenfreies zweiteiliges Seminar am 23. Mai 2024 von 18.00 bis 20.00 Uhr in Präsenz und am 4. Juni 2024 von 18.00 bis 20.00 Uhr online statt, in dem die Teilnehmerinnen lernen, was Hassrede genau ist und wie es sich von anderen Formen der digitalen Gewalt unterscheidet. Das Internet bietet viele Möglichkeiten zur Kommunikation und Vernetzung, birgt jedoch auch Risiken. Frauen sind besonders häufig von Online-Hass betroffen, sei es in Form von beleidigenden Kommentaren, sexistischen Äußerungen oder gar Bedrohungen. Das Seminar möchte Frauen ermutigen, sich dieser Problematik bewusst zu werden und Wege zu finden, sich dagegen zu schützen und zu wehren. Die Referentin Anja Obermüller von der Dresdner Forschungswerk GmbH ist Expertin auf dem Gebiet der Medien- und Online-Sicherheit. Sie wird über rechtliche Aspekte informieren, Präventionsmaßnahmen vorstellen und Wege zur Selbstbehauptung im digitalen Raum aufzeigen. Darüber hinaus wird es die Möglichkeit für Diskussionen und den Austausch von Erfahrungen geben. Die Veranstaltungen finden in Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten der Städte Pirna und Freital mit der Volkshochschule Sächsische Schweiz-Osterzgebirge im Rahmen des Frauen.Wahl.LOKALSächsische Schweiz-Osterzgebirge und des „Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik“ statt. Die Veranstaltungen sind gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt.

Kontakt, Informationen und Anmeldung

Große Kreisstadt Freital
Gleichstellungsbeauftragte

Jona Hildebrandt

Am Bahnhof 8
Verwaltungsgebäude Bahnhof Potschappel
01705 Freital


Seite teilen