Sprungziele
Grafik f gruen
Inhalt
Datum: 04.02.2022

Startschuss für Erweiterung der Lessing-Grundschule

Im Freitaler Stadtteil Potschappel haben die Bauarbeiten zur Erweiterung der Grundschule „Gotthold-Ephraim-Lessing“ begonnen. Innerhalb von rund 1,5 Jahren soll die Bildungseinrichtung einen Anbau mit acht Unterrichtsräumen sowie einem Werk- und Kreativraum erhalten. Vorgesehen sind ein Souterrain, drei Vollgeschosse und ein Dachgeschoss. Das Haus rechtwinklig zum Bestandsgebäude wird in Form und Höhe angelehnt an das gegenüberliegende rechtwinklige Gebäudeteil gestaltet, so dass am Ende eine U-förmiger-Gebäudekomplex entsteht. Mit dem Anbau werden auch ein neuer Eingangs- und Foyerbereich sowie auf der rückwärtigen Seite ein Lichthof geschaffen. Die barrierefreie Erschließung wird mit dem bestehenden Aufzug am Bestandsgebäude erreicht.

In einem ergänzenden Teilprojekt ist die niederschwellige Innensanierung des direkt an das Schulgelände angrenzenden Gebäudes Kantstraße 7 (ehemaliges Pfarramt) vorgesehen. Dort sollen für den Schulbetrieb ergänzende Räumlichkeiten eingerichtet werden. Der offene Jugendtreff „Hafenkante“ des Kinder- und Jugendhilfeverbundes Freital soll im Haus verbleiben.

Die Kosten für das Gesamtprojekt sind mit 4,8 Millionen Euro veranschlagt. Es liegt ein bewilligter Förderbescheid des Freistaates Sachsen aus dem Programm „Verbesserung der schulischen Infrastruktur“ über rund 2,6 Millionen Euro vor.  Der Stadtrat hat der Umsetzung des Vorhabens einstimmig zugestimmt.

„Gute Lern- und Lehrbedingungen sind wichtig. Mit unseren Einrichtungen sind wir hierbei schon gut aufgestellt, bleiben aber nicht stehen, sondern gehen die nötigen Schritte, um das auch künftig einlösen zu können. Der Schulstandort soll durch das Bauvorhaben ganzheitlich aufgewertet und natürlich auch den aktuellen und zukünftigen Anforderungen gerecht werden. Der bestehende Schulbereich, die Erweiterung der Klassenräume und Hortflächen sowie die Vergrößerung der Freispielfläche finden hierbei eine sinnvolle, rationale und wirtschaftliche Verknüpfung“, erklärt Oberbürgermeister Uwe Rumberg.

Geplante Fertigstellung soll im Sommer 2023 sein. In diesem Jahr sind vorbereitende Arbeiten, der Rohbau und die Fertigstellung der Gebäudehülle sowie der Beginn des Innenausbaus vorgesehen. 2023 erfolgt dann der weitere Innenausbau sowie die Ausstattung/Möblierung.

Während der Bauarbeiten wird es eine einseitige Gehwegsperrung an der Kantstraße im Bereich des Baufeldes geben. In Folge der Stellung eines Baukrans und des allgemeinen Baustellenverkehrs wird es zu Einschränkungen im angrenzenden Straßennetz kommen.

Da die Bauarbeiten im laufenden Betrieb der bestehenden Grund- und Oberschule stattfinden, sind Einschränkungen nicht zu vermeiden. Im Rahmen des Möglichen wird jedoch bei der Ausführung auf Unterrichtszeiten Rücksicht genommen. Eine Schulhofsperrung im Bereich des Baufeldes, lärmintensive sowie staubintensive Arbeiten und eine Sperrung des Parkplatzes lassen sich jedoch nicht vermeiden. 

Weitere Informationen

Die G.-E.-Lessingschule in Freital ist eine öffentliche Bildungseinrichtung, welche 1875 im heutigen Stadtteil Potschappel eröffnet wurde. In den Jahren 2009 bis 2012 wurde der Altbau in drei Bauabschnitten saniert. Dieser erhielt zudem einen integrierten verglasten Neubau in elliptischer Eiform als Flachbau im Innenhof, zur Nutzung als Speise- und Mehrzweckraum beziehungsweise für kulturelle Aufführungen und als Begegnungsstätte. In dem Gebäude sind sowohl eine Grundschule mit rund 160 Kindern in 8 Klassen als auch eine Oberschule mit rund 340 Schülern in 16 Klassen untergebracht