Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Impressum.
Direkt zu:
Zusatzinformationen

Öffentlicher Personennahverkehr

Unterwegs mit Bus und Bahn

Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) bietet mit seinen kooperierenden Verkehrsunternehmen modernen Nahverkehr für Einwohner und Gäste der Region. Ein einheitliches Tarifsystem ermöglicht den Fahrgästen, mit nur einem Ticket, Busse, Straßenbahnen und Nahverkehrszüge in Dresden, den Landkreisen Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Meißen und dem westlichen Teil des Landkreises Bautzen, zu nutzen.

In und um Freital sind folgende VVO-Partner unterwegs:

Busse im Stadt- und Regionalverkehr

Der Busbahnhof Deuben ist das geografische Zentrum Freitals und zugleich Verkehrsknotenpunkt des RVD. Die Stadtlinien A bis F und die Regionallinien vernetzen Freital mit den umliegenden Gemeinden und sichern nicht zuletzt die Schülerbeförderung. Die Traditionslinie A verkehrt mittlerweile seit über 40 Jahren von Freital-Coßmannsdorf nach Dresden-Löbtau.

Züge im Nahverkehr

In Freital gibt es drei Bahnhöfe - Potschappel, Deuben, Hainsberg - und zwei Haltepunkte - Coßmannsdorf und Hainsberg-West.

Die S-Bahnlinie S 3 verbindet Dresden mit Freital und Tharandt, in den Hauptverkehrszeiten fahren die Züge teilweise bis nach Freiberg.

Die Traditionsbahn Weißeritztalbahn, die dienstälteste öffentliche Schmalspurbahn in Deutschland, verkehrt täglich zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde. Der Haltepunkt Freital-Coßmannsdorf wird nur von der Weißeritztalbahn angefahren.

In der Fahrkartenagentur im Bahnhof Hainsberg werden Tickets für den VVO und die Deutsche Bahn verkauft. Die Servicemitarbeiter/innen beraten Sie kompetent.