Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen

Wilhelmine-Reichard-Preis

Der Preis erinnert an die erste deutsche Ballonfahrerin Wilhelmine Reichard. Ihr zu Ehren wurde im Jahr 1998 in Freital ein großes Ballonfahrerinnen-Treffen veranstaltet.

Fünfmal, von 1998 bis 2002, wurde der Wilhelmine-Reichard-Preis in Form einer Porzellanbüste der Luftfahrtpionierin aus Dresdner Porzellan für außergewöhnliche Leistungen auf dem Gebiet technischer Innovation oder für technische Pionierleistungen verliehen. Die Porzellanbüste ist ein Werk des Porzellankünstlers Olaf Stoy.

Die feierliche Preisübergabe an die Ballonfahrer Bertrand Piccard und Brian Jones fand nachträglich am 14. April 2011 in der Landesvertretung des Freistaates Sachsen in Berlin im Rahmen der Präsentation „Wilhelmine Reichard – 1. Deutsche Ballonfahrerin“ anlässlich ihres Erstaufstiegs vor 200 Jahren statt.

Preisträger

  • 1998  Helma Sjuts
  • 1999  Bertrand Piccard und Brian Jones (Ballonweltumfahrer)
  • 2000  Günter Siebert
  • 2001  Matthias Schütze
  • 2002  Astrid Gerhardt