Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen

Sanierungsgebiet Potschappel

Mit Beschluss-Nr. 122/1995 vom 29.06.1995 hat der Stadtrat der Stadt Freital die Satzung über die Festlegung des Sanierungsgebiets Freital – Potschappel verabschiedet.

Die 1. Änderung der Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets erfolgte mit Beschluss-Nr. 080/2001 vom 07.06.2001 aufgrund der Untersuchungen der STEG Stadtentwicklung Südwest GmbH und den daraufhin entwickelten Maßnahmenplan / Neuordnungskonzept.

Gebiet: Potschappel
Programm: Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen (SEP)
Aktuelle Gebietsgröße: 57 ha (aktueller Abgrenzungsplan)
Verfahrenslaufzeit: 1992 bis voraussichtlich 2018

Die Sanierungsziele sind im Städtebaulichen Entwicklungskonzept für die Fördergebiete der Großen Kreisstadt Freital von 2007 dargestellt. Besonderes Entwicklungspotential gibt es in folgenden Bereichen:

  • Revitalisierung von Brachflächen für die Bereitstellung als neue Gewerbeflächen,
  • Gestaltung von bestehenden Brachen zu Freiräumen mit wesentlicher Bedeutung für die Begrünung und Freizeitgestaltung im Gebiet,
  • Rückbau nicht erhaltenswerter Bausubstanz, Schaffung von Entwicklungsräumen,
  • Neuordnung der bestehenden Quartiere im Hinblick auf gesundes Wohnen,
  • Entwicklung von gemeinschaftlichen Einrichtungen in oder aus Brachen,
  • Nutzung freigewordener Flächen in Potschappel für Neubau im Zentrum, statt auf der „Grünen Wiese“,
  • Verkehrsberuhigung des Gebietes.

Beispiele für abgeschlossene Maßnahmen im Gebiet:

  • Abbruch zrika 61 Gebäude privater Dritter
  • Sanierung zirka 62 Gebäude privater Dritter
  • Sicherung zirka 4 Gebäude privater Dritter
  • Sanierung Rathaus Potschappel
  • Sanierung Stadtkulturhaus
  • Herstellung Fußgängerbrücke über die Bahn
  • Herstellung Busbuchten Dresdner Straße
  • Umgestaltung Gehwege an der Dresdner Straße
  • Umgestaltung Fußgängerbrücke „Fichtestraße“
  • Umgestaltung Kantstraße und Herstellung Grünfläche Kantpark
  • Umgestaltung Öffentlicher Platz zwischen Bahnhof und Rathaus
  • Umgestaltung Platz des Friedens
  • Umgestaltung Gutenbergstraße
  • Umgestaltung Straße Zur Lessingschule
  • Herstellung Park an der Wiederitz
  • Sanierung Emmauskirche
  • Umgestaltung Markt
  • Umgestaltung Marktstraße

Beispiele für begonnene und geplante Maßnahmen im Gebiet:

  • Mehrzweckspielfläche im Bereich Jugendpark 2000 der Turnerstraße