Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Impressum.
Direkt zu:
Zusatzinformationen

Koordinationsbüro für Soziale Arbeit Freital

Das Koordinationsbüro für Soziale Arbeit ist seit dem 1. Januar 2011 durch die Große Kreisstadt Freital und den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit der Leitung des Projektes „Freital.Net/z – Gemeinwesenorientierte Sozialarbeit“ mobil – flexibel – vernetzt beauftragt. Träger des Projektes ist der Kinder- und Jugendhilfeverbund Freital e. V.

Das Koordinationsbüro soll bestehende Netzwerkstrukturen entwickeln, vorhandene Ressourcen bündeln und haupt- und ehrenamtliche soziale Arbeit bedarfsgerecht weiter entwickeln. Durch die gemeinwesen­orientierte Netzwerkarbeit soll gewährleistet werden, dass jeder Bürger unabhängig von Wohnort, Alter, Herkunft, Geschlecht und sozialem Status Zugang zu bedarfsgerechten sozialen Angeboten hat.

Weitere Ziele sind Hilfe zur Selbsthilfe und die Förderung von Solidarität, Zivilcourage und bürgerschaftlichem Engagement. Außerdem berät und unterstützt das Koordinationsbüro ehrenamtlich arbeitende Vereine und Initiativen.

Gemeinwesenorientierung, Allparteilichkeit und Partizipation bilden die grundlegenden Arbeitsprinzipien. Die zentralen Arbeitschwerpunkte sind Koordination, Planung und Vernetzung sozialer Arbeit sowie die gemeinwesenorientierte Sozialarbeit in den Orts-/Stadtteilen inkl. der Projektarbeit.

Das Projekt ist generationsübergreifend angelegt und arbeitet mit angrenzenden Fachbereichen (zum Beispiel Bildung, Gesundheit, Stadtplanung) eng zusammen.

Auf der Internetseite des Koordinationsbüros für Soziale Arbeit können zahlreiche Informationen zu aktuellen Themen in den sozialen Bereichen Freitals gefunden werden. Neben dem sozialen Stadtplan gibt es außerdem Übersichten zu den Netzwerkstrukturen sowie zu Serviceangeboten und dem Ehrenamt.