Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen

Kirche St. Joachim Freital

Einzige katholische Kirche in Freital

Durch die zunehmende Industrialisierung des Plauenschen Grundes wanderten Mitte des 19. Jahrhunderts Bergleute, Hüttenarbeiter und Glasmacher aus katholisch geprägten Gebieten wie Böhmen und Schlesien ein. Da Deuben als bevökerungsreichster Ort galt, kam es neben dem monumentalen Kirchenbau (heutige Christuskirche) zur Bildung einer katholischen Gemeinde. Die erste Heilige Messe auf heutiger Freitaler Flur konnte 1890 im Gasthaus "Sächsischer Wolf" gefeiert werden. Fünf Jahre später konnte die bis heute bestehende Kirche eingeweiht werden.

Der Kirchsaal befindet sich im ersten Obergeschoss. 1987 erfolgte eine Umgestaltung des Raumes in seine jetzige Form. Das Kreuz, das die Tabernakelverkleidung bekrönt, entstand etwa im 14./15. Jahrhundert und stammt aus dem Kloster Marienthal in Ostritz. Die Marienstatue rechts vom Altar ist eine originalgetreue Nachbildung der "Madonna mit dem Kind" von Tilman Riemenschneider.

Die Gemeinde Freital ist Teil der katholischen Pfarrei Osterzgebirge, die sich von Freital bis Zinnwald erstreckt. Zur Gemeinde Freital gehören ca. 1.200 Katholiken.

Jeden Sonntag ist in der ungeraden Kalenderwoche 8.30 Uhr bzw. in der geraden Kalenderwoche 10.30 Uhr Hl. Messe. Informationen über Werktagsgottesdienste, Gruppen, Kreise, Initiativen, Gemeindeprojekte, Religionsunterricht, Taufe u. a. erhalten Sie über die Homepage und das Pfarrbüro.