Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen

Schulhort Grundschule Ludwig Richter Birkigt

„Selbst ist das Kind“

Träger: Große Kreisstadt Freital

Leiterin: Stephanie Gantz

Öffnungszeit:
Frühhort ab 6.00 Uhr
Nachmittag bis 17.00 Uhr
Ferien und schulfreie Tage richten sich nach Bedarf

Betreuungsangebot:
Schulhort: 144 Plätze

Konzeptionsansatz: Individuelle Forderung und Förderung
Spezialisierungsform: Natur und Gesundheit
Pädagogisches Motto: „Selbst ist das Kind“

Beschreibung:
Der Schulhort „Ludwig-Richter“ arbeitet nach dem „Situationsorientierten Ansatz“. Wir orientieren uns an den individuellen Lebenssituationen, den aktuellen Entwicklungsgeschichten und den gegenwärtigen Lebensbezügen der Kinder. Ziel ist die Stärkung sowie Ausbildung der Selbst-und Sozialkompetenz. Verschiedene Schlüsselsituationen greifen wir auf und verarbeiten sie in unseren wöchentlichen Freitagsangeboten. Durch offene und individuell wählbare Angebote wird jedes Kind situationsorientiert gefordert sowie gefördert. In der Hortzeit führen wir das Schulprogramm „Individuelle Forderung und Förderung“ mit verschiedenen „Methodenkisten“, spezifischer Hausaufgabenbetreuung und einer pädagogischen „Angebotswochenplanung“ weiter.
Mit unserem Leitsatz „Selbst ist das Kind“ unterstützen wir jedes einzelne Kind aktiv in seiner persönlichen Entfaltung. Die Persönlichkeitsentwicklung wird durch Selbstständigkeit, Unabhängigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Mitbestimmung weiter ausgebaut. Unsere Einrichtung widmet sich speziell dem Profil „Natur und Gesundheit“. Dieses setzen wir in themenzentrierten Projektwochen und didaktischen Ferienplanungen um. Externe Angebote und die Benutzung des eigenen Hochbeetes komplettieren unseren naturbezogenen Ansatz.
Die Grundschule und der Hort Ludwig-Richter bilden eine Einheit. Gemeinsame Fachtage und ein täglicher dialogischer Austausch prägen diese Gesamtheit. Ein partizipierter Kinder- und Elternrat, gemeinsame Elternabende, Entwicklungsgespräche, Veranstaltungen sowie ein gemeinschaftlicher Förderverein unterstreichen unsere hervorragende Kooperation.