Inhalt
Datum: 27.05.2024

Quartiersmanager für Potschappel gesucht

Für das Fördergebiet "Freital – Urbanität am Fluss" sucht die Stadt Freital gemeinsam mit der SKE-Kommunalentwicklungsgesellschaft mbH (SKE) ab sofort einen Quartiersmanager (m/w/d). Bewerber sollten Ortskenntnisse in Freital haben, eine Ausbildung oder Studium in Stadt-/Raumplanung, Geographie, Tourismus, Sozialpädagogik, Soziologie, Marketing oder ähnlichen Disziplinen, Interesse an Themen wie Stadtentwicklung, Gemeinwesenarbeit und Stadtkultur sowie Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit und Moderationsgeschick. Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2024.

Das Quartiersmanagement stellt das Bindeglied zwischen den Bewohnern, Eigentümern, Vereinen, Kitas, Schulen, lokalen Unternehmen und Gewerbetreibenden sowie der Stadtverwaltung dar und ist ein wichtiger Ansprechpartner für alle Beteiligten. Ziel ist es, die Innenstadt weiter zu gestalten und dabei die Ansiedlung und bessere Integration von kleinen Einzelhändlern, Gastronomiegewerbe und bürgernahen Dienstleistungen in den „Stadtteilzentren“ beziehungsweise entlang der umgestalteten Dresdner Straße zu unterstützen. Aber auch die Erhöhung der Attraktivität, die Verbesserung des Images und eine Aufwertung des Stadtteils allgemein gehören zu den Zielstellungen.  

Aufgaben des Quartiersmanagers sind die Bestandsaufnahme und Analyse der Situation im Stadtteil sowie die Entwicklung und Koordination von Projekten. Des Weiteren soll er zwischen unterschiedlichen Interessen moderieren und Vorhaben in Marketing und Öffentlichkeitsarbeit initiieren. Dabei steht die unbürokratische Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements und der Aktivierung von lokalen Akteuren im Mittelpunkt.

In einem ehemaligen Ladengeschäft an der Dresdner Straße 54, direkt neben dem Rathaus Potschappel, wurde ein Stadtteilbüro eingerichtet. Dort werden Sprechzeiten für die Bewohner und Infomaterialien zur Gebietsentwicklung angeboten. Geplant ist, das Stadtteilbüro auch für verschiedenste Veranstaltungen wie Bürgertreffen zu nutzen und damit den Zusammenhalt und die Gemeinschaft im Stadtteil zu fördern.

Außerdem wurde ein Verfügungsfonds eingerichtet, der vom Quartiersmanager verwaltet wird. Mit diesem können kleinteilige Maßnahmen sowie verschiedenste Projektideen und Veranstaltungen auf flexibler unbürokratischer Art und Weise finanziell unterstützt werden. Die Akquise von weiteren Finanzierungsmöglichkeiten ist eine laufende Aufgabe, die zur Stärkung des privaten Engagements und der Beteiligung lokaler Akteure am Stadtentwicklungsprozessen beitragen kann.

Die Stadt Freital hat zur Umsetzung des Städtebauförderprogramms „Lebendige Zentren - Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne (LZP)" im Stadtteil Potschappel die SKE als Sanierungsträger beauftragt. Die SKE-Kommunalentwicklungsgesellschaft mbH (SKE) ist seit über 25 Jahren in der städtebaulichen Entwicklung in Sachsen tätig. Das Unternehmen besitzt einen reichen Erfahrungsschatz und Knowhow in allen städtebaulichen Programmen im Freistaat Sachsen.

Mit dem bisherigen Quartiersmanager wird das Arbeitsverhältnis zum 31. Mai 2024 in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Laufende Projekte und die Arbeit im Stadtteilbüro werden bis zur Neubesetzung über die SKE oder die Stadtverwaltung interimsmäßig fortgesetzt.

Alle Details zu Stellenausschreibung unter www.freital.de/stellenausschreibungen 

Seite teilen