Sprungziele
Grafik f orange
Inhalt

Verbund kommunaler Kindergärten und Horte Freital

Zum Verbund der Freitaler Kindergärten und Horte gehören 13 Einrichtungen in städtischer Trägerschaft, allesamt in neu gebauten beziehungsweise sanierten und modern ausgestatteten Häusern unterschiedlicher Größe mit Krippen- und Kindergartenplätzen. Vielfach sind großzügige Garten- und Außenanlagen vorhanden. Die Horteinrichtungen der sieben Grundschulen sind entweder im Schulgebäude, im Kindergarten oder in separaten Gebäuden untergebracht.

In den kommunalen Kindertagesstätten gibt es derzeit über 200 angestellte Erzieherinnen und Erzieher beziehungsweise Einrichtungsleiterinnen und -leiter sowie rund 2.750 Plätze.

Kommunale Kindereinrichtungen

Pädagogische Qualität, die überzeugt

Vor mehr als zwei Jahren starteten die städtischen Kindergarten- und Hortleiterinnen und -leiter in Freital einen ganz besonderen und bisher wohl einmaligen Entwicklungsprozess – mit einem neuen Bild von Kindergärten und Horten als Ziel. Dazu gehörte zunächst eine selbstkritische Auseinandersetzung mit den Inhalten und Konzepten. Auf dieser Grundlage wurden neue Qualitätsmaßstäbe und praktische Arbeitsgrundlagen erarbeitet. Ein aufwändiger Prozess, der jedoch die Stadt Freital inzwischen eine Vorreiterrolle einnehmen lässt.

Die Einrichtungsleiterinnen und -leiter treffen sich einmal pro Woche für mehrere Stunden zu einem gemeinsamen Leitungs- und Einrichtungscoaching. Grundlagen der Verhaltenstherapie, wissenschaftlich fundierte Theorien zur Mitarbeiterführung, Gruppenbildung und Gruppendynamik sowie Steuerungs- und Organisationsprozesse im Kindergarten/Hort oder die Anwendung und praktische Adaption von Entwicklungstheorien spielen eine große Rolle. Didaktische Kompetenzen wurden erarbeitet und an die Mitarbeiterschaft weitergegeben. Standards wie tägliche Morgenkreise mit integrierter Schulvorbereitung und alltagsintegrierter Sprachförderung sowie vieles mehr konnten verbindlich installiert werden. Ein dahinterstehendes Multiplikatorenkonzept findet heute bereits Anwendung bei der Betreuung der berufsbegleitenden Erzieherausbildung.

Wie selbstverständlich spielt heute für alle städtischen Kindergärten und Horte das Thema „gesund sein und gesund bleiben“ eine entscheidende Rolle. Alle Leiterinnen und Leiter der städtischen Einrichtungen wurden zu Kneippreferenten ausgebildet und zertifiziert. Auch klar definierte Werte wie Miteinander und Füreinander, Respekt und Achtung, Ordnung und Sauberkeit, Ehrlichkeit, Höflichkeit und Pünktlichkeit sind für die städtischen Einrichtungen bindende Attribute. Somit steht der Verbund der städtischen Kindergärten und Horte für eine werteorientierte und fachlich-inhaltliche Qualitätsentwicklung, die vor einiger Zeit begann, heute und in Zukunft sichtbar wird und Lust auf mehr macht.

 

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?
19.02.2021

Porträt: die kommunalen Kindergärten & Horte Freital

Der Verbund kommunaler Kindergärten & Horte Freital stellt sich, seine Einrichtungen und deren Konzeptvielfalt vor.

© Stadt Freital