Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen
25.10.2019

Seifenkistenrennen wird 2021 zur SpeedDown-Europameisterschaft

Bis 2021 sind es noch ein paar Monate. Dennoch ist das Kleinnaundorfer Team um Thomas Käfer schon lange in Sachen Europameisterschaft unterwegs. Aus dem Seifenkistenrennen wird in 2021 die Europameisterschaft im Speed- Down. „Nachdem wir den Zuschlag erhielten, dürfen wir nun vom 23. bis zum 25. Juli 2021 die Veranstaltung in Freital durchführen. Wir sind froh, dass wir eine Doppel-Schirmherrschaft unseres Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und unseres Oberbürgermeister Uwe Rumberg zugesagt bekommen haben. Da kann nichts mehr schiefgehen“, freut sich Thomas Käfer.

Da die Organisation eines solchen Ereignisses Möglichkeiten des Teams vom Heimatverein G-Haus Kleinnaundorf e. V. übersteigt, sind alle Freitaler Vereine und Bürger zum Mitmachen eingeladen. Das Reglement der Meisterschaft sieht eine frühe Erstbefahrung der Strecke vor. Dazu gab es in Somsdorf am 13. Oktober 2019 eine erste Testfahrt, für die sich zehn Teams aus Deutschland angemeldet hatten.

Die SpeedDown-Rennwagen haben ein Formel-1-Fahrwerk und können bis zu 120 km/h schnell werden. „Danken darf ich schon jetzt den Somsdorfer Bürgern, die sich sofort für die vvZurverfügungstellung ihres Stadtteils ausgesprochen haben. Wenn es darauf ankommt, dann halten wir Freitaler eben zusammen. Und feiern werden wir unseren 100. Geburtstag allemal, denn neben der EM haben wir auch den Zuschlag für den ‚Tag der Sachsen 2021‘ bekommen“, sagt Uwe Rumberg. Aber bis dahin bleibt noch viel zu tun.“ So steht im nächsten Jahr vom 19. bis 21. Juni 2020 die Internationale Sachsenmeisterschaft in Freital- Kleinnaundorf an. „Da freuen wir uns, wieder auf verlässliche Partner wie die Feldschlößchen-Brauerei zählen zu dürfen“, betont Thomas Käfer abschließend.