Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen
27.03.2020

Neue Ortseingangstafeln für Freital

Im Herbst 2019 hat die Stadt Freital ihren neuen öffentlichen Gesamtauftritt vorgestellt. Dieser wird seitdem schrittweise eingeführt und ist im Stadtbild immer mehr präsent. Jüngste Errungenschaft sind erneuerte Tafeln an den Ortseingängen, die Freitaler und ihre Gäste willkommen heißen. Zu sehen im frischen Design sind nun nicht nur das neue Logo und der neue Slogan „Inmitten der Möglichkeiten“, sondern mit dem Spruch „Zu jung um alt zu sein“ und dem Event-Logo auch der Hinweis auf die 100-Jahr-Feierlichkeiten in Freital im kommenden Jahr.

Die ersten beiden Tafeln im Format 1,50 mal ein Meter sind Mitte März an der Staatsstraße von Tharandt kommend von der Straßenmeisterei angebracht worden. Jetzt folgen in den nächsten Tagen acht weitere Standorte - und zwar an der Dresdner Landstraße, Rabenauer Straße, Poisentalstraße, Coschützer Straße, Carl-Thieme-Straße, Kesselsdorfer Straße, Burgker Straße und in Weißig am Wendeplatz. Die Anbringung in Pesterwitz erfolgt aufgrund eines anderen Formats zu einem späteren Zeitpunkt, geplant aber noch im Jahr 2020.

Mit dem neuen Gesamtauftritt will die Stadt Freital, besonders in der Vorausschau auf 100 Jahre Freital und den Tag der Sachsen 2021, ihr Erscheinungsbild moderner und frischer gestalten. Das Amtsblatt „Freitaler Anzeiger“ erscheint bereits im überarbeiteten Design. Es ist auch schon auf Visitenkarten, Briefbögen, Hinweistafeln, Flyern, Broschüren und Plakaten zu sehen. Die Anpassung der städtischen Internetpräsenz und von Bescheiden ist in Arbeit. Umgesetzt wurde der mit einer Agentur erarbeitete Gesamtauftritt beispielsweise auch bei der Innengestaltung des neuen Bürgerbüros der Stadt Freital im Verwaltungsgebäude Bahnhof Potschappel.