Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen
28.06.2018

Weitere Ampeln mit LED-Technik ausgerüstet

Freital setzt bei den Ampeln im Stadtgebiet auf zukunftsweisende und nachhaltige Ausrüstung. Einmal mehr wird  eine Lichtsignalanlage auf modernde LED-Technologie umgestellt. Das betrifft die Ampel an der Kreuzung Dresdner Straße, Oberpesterwitzer Straße und Richard-Wagner-Straße. Während der Umstellungsarbeiten am 28. Juni 2018 muss die erwähnte Anlage außer Betrieb genommen werden. Die Arbeiten sind jedoch im Laufe des Tages abgeschlossen und die Ampel geht wieder regulär in Betrieb.

In der Stadt Freital gibt es insgesamt 40, teils komplexe Lichtsignalanlagen. Mit der nun erfolgten Umrüstung besitzen insgesamt 17 Anlagen die LED-Technik. Freital rüstet die Ampeln seit Jahren kontinuierlich um.  Erst im Februar 2018 waren die Lichtsignalanlagen an der Dresdner Straße / Coschützer Straße inklusive Fußgänger-Ampel am Platz des Handwerks ausgestattet worden ist. Die Kosten für die jetzige und damalige Umstellung liegen bei zusammen genommen rund 33.000 Euro.

Die Vorteile der Technologie liegen auf der Hand: LEDs verbrauchen erheblich weniger Strom bei gleicher oder besserer Leistung, die Technik ist weniger störanfällig und erfordert geringeren Wartungsaufwand. Zudem ist eine bessere Sicht- bzw. Erkennbarkeit des Signals gegeben, beispielsweise bei tief stehender oder blendender Sonne. Da die LEDs farbig sind und statt farbiger nun graue Scheiben zum Einsatz kommen, wird dabei auch die Gefahr von sogenanntem Phantomlicht vermieden.