Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen
04.04.2018

Vollsperrung Burgker Straße

Im Zeitraum vom 9. April 2018 bis voraussichtlich 1. September 2018, finden umfangreiche Kanalarbeiten, Kabelverlegungen und Decklagenerneuerungen durch den Abwasserbetrieb der Stadt Freital, die FREITALER STROM + GAS GMBH (FSG) sowie der Stadt Freital auf der Burgker Straße in verschiedenen Abschnitten statt. In diesem Zeitraum ist die Burgker Straße voll gesperrt. Die großräumige Umleitung in beiden Fahrtrichtungen erfolgt über die Dresdner Straße, Coschützer Straße, Potschappler Straße (Dresden) und Karlsruher Straße (Dresden) sowie Kohlenstraße.

Die durch die Sperrungen bedingten Änderungen der Linienführungen des RVD können auf der Internetseite des Regionalverkehrs Dresden unter www.rvd.de oder hier auf der Internetseite entnommen werden. Geplant ist, die Busse der Linie D (ehemalige Linie C) weiterhin über die Zschiedge in beiden Richtungen fahren zu lassen. Die Line B/66 erfolgt in beiden Richtungen als Stichfahrt auf die Burgker Straße aus Freital kommend bis zum Wendeplatz in Höhe Rotkopf-Görg-Straße und aus Richtung Dresden kommend als Stichfahrt bis Kreisverkehr Zschiedge, so dass lediglich die Haltestelle „Burgk Schule“ entfällt.

Für Anlieger und weitere Betroffene gibt es zu den jeweiligen Vollsperrungsabschnitten mit den dazugehörigen Zeiträumen sowie den notwendigen weiteren Sperrungen im Umfeld und deren Auswirkungen nachfolgende Erläuterungen:

In der Zeit ab 9. April 2018 bis voraussichtlich 18. August 2018, erfolgt die Vollsperrung der Burgker Straße in zwei Teilabschnitten im Bereich zwischen der Rotkopf-Görg-Straße und einschließlich  Knappenweg. Der erste Teilabschnitt endet vor dem Hartmanns Berg und erfolgt ab der 15. Kalenderwoche bis einschließlich 19. Kalenderwoche. Der zweite Teilabschnitt beinhaltet die Burgker Straße einschließlich der Sperrungen Hartmanns Berg und Knappenweg sowie die Einmündung Gemeindeweg ab etwa der 20. Kalenderwoche bis einschließlich 27. Kalenderwoche.  Erst im Anschluss an die fertig gestellten Kanalarbeiten kann die FSG mit Kabelverlegungen im gleichen Abschnitt der Burgker Straße, ebenfalls unter Vollsperrung und in Bauabschnitten beginnen. Die Vollsperrung für die Kabelverlegungen in diesem Abschnitt wird in der Zeit von der 28. Kalenderwoche bis zur 33. Kalenderwoche durchgeführt.

Im Sperrschatten dieser Vollsperrungen erfolgen zeitgleich umfangreiche Kabelverlegungen,  jedoch halbseitig und teilweise mit Ampelanlagen im  Bereich der Burgker Straße zwischen Knappenweg und Kohlenstraße sowie eine Vollsperrung der Rotkopf-Görg-Straße ab 9. April 2018 für etwa vier Wochen. Die Einbahnstraßenregelung der Rotkopf-Görg-Straße wird für diese Zeit aufgehoben.

Ab dem 6. August 2018 bis 18. August 2018 wird gleichzeitig mit der oben genannten Sperrung auch die Burgker Straße zwischen Platz des Friedens und Kreisverkehr Otto-Dix-Straße für eine Decklagenerneuerung voll gesperrt. Der Kreisverkehr aus Richtung Otto-Dix-Straße und Altburgk ist weiterhin nutzbar. In dieser Zeit können Anlieger der Wohngebiete entlang der  Burgker Straße über die Leßkestraße, Otto-Dix-Straße an ihre Grundstücke gelangen. 

Ab dem 20. August 2018 bis 1. September 2018 ist dann nur noch der Kreisverkehr Otto-Dix-Straße voll gesperrt. Die anderen Vollsperrungen auf der Burgker Straße sind aufgehoben. In der Zeit der Vollsperrung des Kreisverkehrs Otto-Dix-Straße müssen die Anlieger über die Leßkestraße, Rotkopf-Görg-Straße fahren. Die Einbahnstraßenregelung der Rotkopf-Görg-Straße wird für diese Zeit in diese Fahrtrichtung gedreht.  Die Ausfahrt der Anlieger von der Burgker Straße in Richtung Deuben muss über die Windbergallee erfolgen. Die Windbergallee wird für diese Zeit ebenfalls als Einbahnstraße in Fahrtrichtung Leßkestraße beschildert.

Hintergrund zur Baumaßnahme:

Der Abwasserbetrieb der Stadt Freital wird im Bereich Burgker Straße zwischen Buswendeschleife (Einmündung Rotkopf-Görg-Straße) und Einmündung Knappenweg den vorhandenen Regenwasserkanal auswechseln.

Die Arbeiten im Rahmen des Generalentwässerungsplanes sind notwendig, weil die Dimension des vorhandenen Kanals, der fast das gesamte Gebiet zwischen Burgker Straße und Kohlenstraße entwässert, zu gering und dadurch bei Starkregenereignissen nicht leistungsfähig genug ist. In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Einleiter und das Niederschlagsvolumen erhöht, sodass mit der Maßnahme eine geordnete Ableitung der Ab- und Regenwässer sichergestellt und die Hochwassergefahr gesenkt werden soll.

Mit der Vergrößerung des Kanals auf den Querschnitt DN 400 und Gefälleanpassungen werden ein Überfluten des Kanals und damit des Burgker Baches und somit letztlich Schadensereignisse und Überschwemmungen  verhindert. Vor allem die Bereiche Gemeindeweg und Am Windberg sowie die Bereiche am Burgker Bach sind künftig besser geschützt. Auch eine Anpassung des Bordes an der Buswendeschleife wird vorgenommen.

Auf Grund der geringen Straßenbreite ist die Kanalauswechslung in gleicher Trasse nur unter Vollsperrung der Burgker Straße möglich. Insgesamt werden in offener Bauweise etwa  400 Meter Regenwasserkanal in einer größeren Dimension ausgewechselt. Die Bausumme beträgt rund  500.000 Euro. Der Freistaat Sachsen hat Fördermittel über rund 50 Prozent zugesagt. Für die Realisierung bekam die Firma Arndt Brühl aus Freital den Zuschlag.

Im Anschluss an den Kanalbau beziehungsweise zeitweise schon parallel werden im Bereich der Burgker Straße Leistungen im Auftrag der Telekom sowie der FSG durchgeführt. Dabei geht es vorrangig um das Verlegen von Medien für schnelle Internetverbindungen.

Im Zuge der Sperrung wird die Stadt Freital außerdem die Deckschicht der Burgker Straße im Bereich Platz des Friedens bis etwa  50 Meter hinter dem Kreisverkehr an der Otto-Dix-Straße/Altburgk - aufgeteilt in zwei Abschnitte - sanieren. Erster Abschnitt: Platz des Friedens bis vor Kreisverkehr, zweiter Abschnitt: Kreisverkehr plus etwa 50 Meter Burgker Straße in Richtung Dresden. Die Erneuerung der Decke ist nötig, da sie altersbedingt starke Abnutzungserscheinungen und Unebenheiten aufweist. Bei den Arbeiten wird die alte Decke herausgefräst und eine neue eingebaut. Die Maßnahme wird zu rund 80 Prozent vom Freistaat Sachsen gefördert.

Das komplexe Baugeschehen aller Beteiligten macht unterschiedliche Sperrungen nötig. Zum Windbergfest am ersten Septemberwochenende sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Bislang konnten die dringend nötigen Maßnahmen nicht ausgeführt werden, da wegen des Baus der Coschützer Straße in Freital und Potschappler Straße in Dresden seit 2011 die Burgker Straße als Umleitungsstrecke fungierte.