Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen
13.02.2020

Stellenausschreibung - Leiters der Städtischen Sammlungen auf Schloss Burgk

Die Große Kreisstadt Freital (ca. 39.500 Einwohner), an die Landeshauptstadt Dresden grenzend, beabsichtigt die Stelle des

 Leiters der Städtischen Sammlungen auf Schloss Burgk (m/w/d)
(EntgGr. EG 12 TVöD)

unbefristet nachzubesetzen.

Die Stelle ist als Vollzeitstelle im Stellenplan ausgewiesen.

Die Städtischen Sammlungen Freital gehören derzeit zu den größten nichtstaatlichen Museen des Freistaates Sachsen. Das einstige Rittergut Burgk beherbergt heute einen Museumskomplex mit unterschiedlichen Sammlungsschwerpunkten.

Im Hauptgebäude wird der über 450-jährige Steinkohlenbergbau der Region dokumentiert. Darin eingebettet finden sich maßgebliche Aussagen zur Stadt- und Regionalgeschichte. Eine nachgestaltete Untertagesituation im Nordflügel des Objektes dokumentiert den WISMUT-Bergbau der Jahre 1945 bis 1989. Ein zugehöriger Technikgarten lässt in Form einer Freiluftpräsentation den Bergbau der unmittelbaren Nachkriegszeit wieder aufleben. Das einzige Besucherbergwerk zur Dokumentation des frühindustriellen Steinkohlenbergbaus Sachsens befindet sich im Park des Komplexes.

Den zweiten bedeutenden Schwerpunkt setzen zwei hochkarätige Sammlungen zur sächsischen Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Städtische Kunstsammlung zeigt insbesondere Werke, die im Zeitraum von etwa 1890 bis 1950 entstanden sind. Daneben gelingt mit der Stiftung Friedrich Pappermann die Darstellung der Dresdner Kunstentwicklung von der Gründung der Königlichen Kunstakademie im Jahre 1764 bis zur unmittelbaren Gegenwart.

Zur Besetzung dieser Stelle wird eine Persönlichkeit gesucht, die sich der Kunst-, Bergbau- und Regionalgeschichte verbunden fühlt und dies für die Freitaler Bürger, Gäste und folgende Generationen bewahren und weiter gestalten möchte.

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene Hochschulbildung (z.B. Diplom (FH, BA), Bachelor) in der Fachrichtung Kunstgeschichte  oder einer vergleichbaren Qualifikation in einem sammlungsrelevanten Wissenschaftsbereich, Erfahrungen in Museologie und Management
  • gute Kenntnisse in den Bereichen Ausstellungen, Vermittlung, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit
  • ausgeprägtes Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • einschlägige berufliche Erfahrung im Museumsbereich mit Verantwortung für Personalführung
  • Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der üblichen Dienstzeiten und an Wochenenden

Zu den Aufgaben gehören u. a.:

  • wissenschaftliche und organisatorische Leitung des Museums und Mitarbeiterführung
  • Verantwortung für Bestandsbildung, Nutzung und Leihverkehr
  • Erschließung, Dokumentation, Pflege, Instandhaltung und Aufbewahrung der Sammlungen
  • Konzeption und Realisierung von Sonderausstellungen und Veranstaltungen
  • Planung Durchführung und Begleitung von museumsbezogenen Projekten und der museumspädagogischen Angebote
  • Kooperation mit wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen

Wir bieten Ihnen:

  •  eine tarifgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • tariflich geregelte betriebliche Altersversorgung
  • Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
  • Jobticket

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen. Die Stadt Freital ist bestrebt, ihren Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen.

 Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (lückenloser Lebenslauf mit Tätigkeitsnachweis, Nachweis des geforderten Abschlusses, Arbeitszeugnisse u. dgl.) richten Sie bitte schriftlich unter Angabe der Kenn-Nr. 293-2020

bis zum 31.03.2020

an die

Große Kreisstadt Freital
Hauptamt
Dresdner Str. 56
01705 Freital

oder per E-Mail an karriere@freital.de.

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet. Sollte eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht werden, wird um Beifügung eines ausreichend frankierten Rückumschlages gebeten.

Gleichzeitig möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir im Zuge der Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung Ihre Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens elektronisch verarbeiten. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen hierfür finden Sie auf unserer Internetseite unter www.freital.de/stellenausschreibungen.