Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen
29.11.2019

Dritter »Talk auf Burgk« auf Sendung

Die Stadt Freital und der regionale Fernsehsender FRM-TV kooperieren seit Mitte 2019 für ein gemeinsames Sendeformat. Ab Montag, dem 2. Dezember 2019 ist die dritte Folge von „Talk auf Burgk“ im Programm von FRM TV zu sehen. In dieser Folge berichtet Anne Konstanze Lahr von der Spielbühne Freital zum neuen Domizil des Laienthaters und den Plänen für 2020. Entertainer Mark Walther vom Duo Meister Klecks & Spaßimir erzählt aus seinem ungewöhnlichen Berufsalltag und Akkordauftritten in der Vorweihnachtszeit und Alexander Karrrei, Geschäftsführer der Technologie- und Gründerzentrum Freital GmbH beschreibt die erfolgreiche Entwicklung von Gewerbeflächen in Freital und erklärt, warum sich Ansiedlungen in Freital lohnen. Und passend zur Jahreszeit taucht am Ende der Sendung auch noch ein Überraschungsgast auf.

 „Talk auf Burgk“ wird im Foyer der Veranstaltungssäle auf dem Schloss aufgezeichnet. Der Raum verwandelt sich dabei extra in ein Fernsehstudio. Entwickelt wurde die Sendung zunächst im Hinblick auf den 100. Stadtgeburtstag im Jahr 2021. In drei bis vier Folgen jährlich sollen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Stadtgesellschaft sowie Kunst- und Kultur ganz persönlich über die Stadt und ihre Besonderheiten ins Gespräch kommen. Freundlich unterstützt wird die Sendung von den Technischen Werken, die die Veranstaltungssäle auf Schloss Burgk betreiben. Die erste Sendung wurde am 10. Juni 2019 ausgestrahlt.

Zu sehen ist die neue Ausgabe von „Talk auf Burgk“ ab 2. Dezember 2019 bis 15. Dezember 2019 täglich 8.30 Uhr, 12.30 Uhr, 15.30 Uhr und 20.30 Uhr im Programm von FRM TV – oder jederzeit auf den Internetseiten von FRM-TV www.frm-tv.de oder der Stadt Freital www.freital.de sowie auf dem Youtube-Kanal www.youtube.com/frmfernsehen. Die nächste Sendung ist für März 2020 geplant.