Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen
07.01.2019

Beauftragte startet Seniorenbefragung

Die Seniorenbeauftragte der Großen Kreisstadt Freital, Heidrun Weigel, will mit einer Befragung einen Einblick in die Lebensumstände Freitaler Seniorinnen und Seniorinnen bekommen. Die Ergebnisse sollen, bezogen auch auf die jeweiligen Stadtteile, Grundlage für die Erarbeitung eines Konzeptes zur seniorenpolitischen Entwicklung in der Stadt sein.

Zu finden ist der vierseitige Fragebogen als Einleger im Mittelteil des aktuellen Amtsblattes „Freitaler  Anzeiger“ Nr. 1/19 vom 4. Januar 2019 oder im Internet als PDF-Dokument zum Ausdrucken unter www.freital.de/seniorenbeauftragte. Der ausgefüllte Fragebogen ist im Rathaus Potschappel an der Information bis spätestens 4. Februar 2019 abzugeben oder postalisch zu senden an die Stadtverwaltung Freital, Stichwort: Seniorenumfrage, Dresdner Straße 56, 01705 Freital.

Neben Angaben zum Alter und Stadtteil soll der Fragebogen in drei Kategorien Aufschluss geben über die Wohn- und Lebenssituation, das Wohnungsumfeld, das Aus- und Einkommen, die Nahversorgung, die medizinische bzw. pflegerische Versorgung, das Thema öffentlicher Nahverkehr und Barrierefreiheit, Informations- und Freizeitangebote, ehrenamtliches Engagement sowie die allgemeine Situation von Seniorinnen und Senioren in Freital. Die Angaben sind anonym und werden vertraulich bzw. nur zum angegebenen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Ergebnispräsentation der Umfrage erfolgt im April 2019 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung mit der Seniorenvertretung Freital.