Sprungziele
Grafik f taube
Inhalt
Datum: 21.11.2021

Ab 22. November 2021 weitreichende Einschränkungen wegen Corona

Zutritt Rathäuser nur noch mit 3G, Kitas/Horte mit Einschränkungen, Schlossadvent abgesagt, Städtische Sammlungen geschlossen, Bibliothek bleibt geöffnet, Musikschule kann nur bedingt Unterricht anbieten

Angesichts der Corona-Infektionslage im Freistaat Sachsen hat das sächsische Kabinett am 19. November 2021 eine Notfallverordnung beschlossen. Sie sieht verschärfende Maßnahmen vor. Die Verordnung tritt am 22. November 2021 in Kraft und gilt bis einschließlich 12. Dezember 2021.

Das hat auch Auswirkungen auf die Stadtverwaltung und die öffentlichen Einrichtungen der Stadt. Folgende Festlegungen mussten getroffen werden:

Rathäuser und Bürgerbüro
  • Ab 22. November gilt für jeglichen Besuch im Rathaus und im Bürgerbüro die 3G-Regel (Zutritt nur für Genesene, Geimpfte und Getestete mit entsprechendem Nachweis, bei Test nicht älter als 24 Stunden. Ausnahme für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres.). 
  • Die gewohnten Öffnungszeiten für den Besucherverkehr bleiben bestehen. Es ist keine gesonderte Terminvereinbarung nötig. Zur Reduzierung des Besucheraufkommens wird jedoch darum gebeten, nur bei wichtigen oder dringlichen Anliegen persönlich vorzusprechen. Es empfiehlt sich auch weiterhin eine telefonische Vorabstimmung bei konkreten Anliegen in den Fachbereichen.
  • Im Bereich des Standesamtes gilt weiterhin eine Terminvereinbarung unter E-Mail standesamt@freital.de oder telefonisch zu den üblichen Dienstzeiten unter 0351 6476-335.
  • Voraussetzung für jeglichen Besuch in der Stadtverwaltung bleibt, die Hygienevorschriften und Kontaktbeschränkungen einzuhalten (mindestens medizinische Maske - FFP2 empfohlen, Abstand). Entsprechende Hinweise zu den Verhaltensregeln sind in den Eingangsbereichen der Verwaltungsgebäude ausgewiesen.
  • Allgemeine Fragen und Anliegen werden nach wie vor auch vom Bürgerbüro (Tel. 0351 6476-300) oder der Rathausinfo (Tel. 0351 6476-0) beantwortet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sind zudem weiterhin während der Öffnungszeiten telefonisch, per Post bzw. per E-Mail erreichbar.
Kindertagesstätten und Schulen

Mit der neuen Sächsischen Schul- und Kita-Coronaverordnung gilt ein eingeschränkter Regelbetrieb für Grund- und Förderschulen (Primarbereich) sowie für Kindertageseinrichtungen spätestens ab 29. November 2021 (streng getrennte Klassen und Gruppen einschließlich des Personals, eingeschränkte Öffnungszeiten). Weitere Informationen dazu hier: Eingeschränkter Regelbetrieb in kommunalen Kitas und Horten ab 29. November 2021. Aufgrund von Quarantänen, positiven Corona-Tests oder Krankheit kann es außerdem zu weiteren Einschränkungen in der Kita-Betreuung und im Schulbetrieb kommen. 

11. Freitaler Schlossadvent

Der Weihnachtsmarkt im winterlichen Ambiente von Schloss Burgk am 27. und 28. November 2021 sowie 4. und 5. Dezember 2021 muss laut Festlegung des Freistaats, wie alle Weihnachtsmärkte in Sachsen, komplett abgesagt werden.

Städtische Sammlungen auf Schloss Burgk

  • Alle Ausstellungen bleiben bis zunächst 12. Dezember 2021 komplett geschlossen. Das betrifft auch die Weihnachtsausstellung, die nach wieder möglicher Öffnung aber länger gezeigt werden soll. Außerdem möchte die Stadtverwaltung in der Adventszeit dennoch einen Blick in die sehenswerte Schau ermöglichen - und zwar mit einem digitalen Format. Infos dazu folgen. 
  • Die geplanten Termine (7. Dezember 2021: Station in Freitals Kulturellem Weihnachtskalender FREIKUWEIKA - es spielt die Megilleband) und  11. Dezember 2021 (Gemeinsame Fahrt mit dem Weihnachtsmann in der Windbergbahn zum Schloss Burgk mit anschließendem Rundgang) müssen entfallen. 
Stadtbibliothek

Die Hauptstelle im City-Center und die Stadtteil-Bibliothek Zauckerode können wie gewohnt öffnen. Für den Zutritt gilt die 3G-Regel mit entsprechendem Nachweis. 

Musikschule

Die städtische Musikschule kann unter Auflagen weiter Individualunterricht durchführen - bis 12. Dezember 2021 allerdings aufgrund der neuen Verordnungen lediglich für Schüler jünger als 16 Jahre. Dazu finden Absprachen direkt zwischen Lehrern und Schülern statt. Die Beiträge für ausgefallenen Unterricht aller anderen Schüler werden von der Stadt später zurückerstattet. 

Sportstätten

Anlagen und Einrichtungen für die Sportausübung sind geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres können jedoch unabhängig davon weiterhin stattfinden. Das Anleitungspersonal muss einen Nachweis entsprechend der 3G-Regel vorweisen und eine Kontakterfassung durch Betreiber hat zu erfolgen. Veranstaltungen des Profisports sind weiterhin möglich, wenn auch ohne Publikum.

Gremiensitzungen (Ausschüsse, Stadtrat)

Mit Zustimmung des Ältestenrates werden folgende Sitzungen von der Stadt Freital abgesagt:

  • Technischer und Umweltausschuss am 25. November 2021,
  • Kindertagesbetreuungsausschuss am 30. November 2021,
  • Finanz- und Verwaltungsausschuss am 2. Dezember 2021.

Der nächste Stadtrat findet wie geplant am 9. Dezember 2021 statt, allerdings unter Einhaltung der 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet mit entsprechend gültigem Nachweis). 

Verbot für den Alkoholausschank und -konsum 

Per Allgemeinverfügung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gilt vom 24. November 2021 bis einschließlich 12. Dezember 2021 ein umfassendes oder auf bestimmte Zeiten beschränktes Verbot der Alkoholabgabe oder des Alkoholkonsums auf bestimmten öffentlichen Plätzen oder in bestimmten öffentlich zugänglichen Einrichtungen. In Freital betrifft das den Neumarkt und angrenzender Windbergpark sowie den Mehrgenerationenpark Zauckerode.

Generell ist an folgenden Orten im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge der Ausschank und der Konsum von Alkohol untersagt:

  • vor gastronomischen Einrichtungen einschließlich Bars und Imbissangeboten,
  • auf Sport- und Spielflächen,
  • an Haltestellen und in unmittelbarer Nähe von Bahnhofsgebäuden,
  • auf Parkplätzen sowie in Parkhäusern,
  • in Park-, Grün- und Freizeitanlagen, vor dem Eingangsbereich von Groß- und Einzelhandelsgeschäften und Läden.