Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
24.11.2017

Kerzenaktion zum Internationalen Tag gegen Gewalt

Im Gedenken an die im Jahr 2016 laut Polizeistatistik im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge verzeichneten 287 Opfer häuslicher Gewalt wurden am 23. November 2017 vor dem Eingang des Weißeritz Parks Freital Kerzen angezündet. Die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Teresa Schubert und der Großen Kreisstadt Freital Jona Hildebrandt-Fischer und Annett Kobisch von der Beratungs- und Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt führten im Namen des Netzwerks gegen häusliche Gewalt die Aktion vor Ort durch, informierten über das Thema häusliche Gewalt sowie über Möglichkeiten der Beratung und über Hilfsangebote. Der Erste Bürgermeister Peter Pfitzenreiter, die Amtsleiterin für Soziales, Schulen und Jugend, Stadträtin Claudia Mihaly-Anastasio und viele interessierte Menschen entzündeten ebenfalls Kerzen für die Opfer und informierten sich umfassend über die Thematik. Es ist wichtig, für das Thema aufzuschließen, damit Betroffene sich Hilfe suchen und Menschen, die Zeugen von häuslicher Gewalt werden, sensibilisiert und ermutigt werden, sich einzumischen und nicht wegzusehen. Die Dunkelziffer der Betroffenen ist weitaus höher. Häusliche Gewalt bedeutet, dass die Opfer von Familienangehörigen geschlagen werden oder psychischer Gewalt beziehungsweise Zwang ausgesetzt sind, teilweise so schlimm, dass Frauen allein oder mit ihren Kindern Zuflucht im Frauenschutzhaus suchen. Aber nicht allen Frauen und Männer sind die Hilfsangebote bekannt:

Polizei 110
Beratungs- und Interventionsstelle  0351 79552205
ASB Frauen- und Kinderschutzhaus Pirna 03501 547160
ESCAPE Dresden Täterberatung 0351 8104343

Kontakt und Informationen
Stadtverwaltung Freital
Gleichstellungsbeauftragte
Jona Hildebrandt-Fischer
Dresdner Straße 56
01705 Freital
Tel.: 0351 6476136
E-Mail: gleichstellung@freital.de
Internet: www.freital.de/gleichstellung