Sprungziele
Grafik f taube
Inhalt
Datum: 04.11.2020

Maßnahmen und Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie

Die aktuellen behördlichen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bringen auch für die Stadtverwaltung Freital und die städtische Einrichtungen Auswirkungen mit sich. Hier ein Überblick über die wesentlichen Punkte:

  • Die Rathäuser und das Verwaltungsgebäude Bahnhof Potschappel bleiben zunächst weiter für den Besucherverkehr geöffnet. Es wird jedoch prinzipiell eine Terminvereinbarung empfohlen. Aufgrund der begrenzenten Zahl von Personen, die sich im Wartebereich des Bürgerbüros der Stadt Freital aufhalten dürfen, kann es hier zu größeren Wartezeiten kommen.
  • Bei der Wahrnehmung jeglicher persönlicher Termine in der Stadtverwaltung müssen bis auf Weiteres die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher erfasst werden. Außerdem sind verpflichtend die speziellen Hygienevorschriften und Kontaktbeschränkungen einzuhalten und insbesondere eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen. Entsprechende Hinweise zu den Verhaltensregeln werden in den Eingangsbereichen der Verwaltungsgebäude ausgewiesen.
  • Die Bibliotheken sind für eine Medienausleihe weiterhin geöffnet. Die vorgeschriebenen Verhaltens-, Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.
  • Die Städtischen Sammlungen Freital auf Schloss Burgk bleiben derzeit komplett geschlossen.
  • Die städtische Musikschule kann aktuell keinen regulären Unterricht in den Räumen anbieten. Soweit möglich und von den Schülern gewünscht findet Unterricht online statt. Beiträge für ausgefallenen Unterricht werden von der Stadt später zurückerstattet.
  • Öffentliche Veranstaltungen der Stadt Freital finden derzeit nicht statt. Das gilt nicht für Sitzungen der Räte und Ausschüsse. Für diese gelten allerdings entsprechende Auflagen.
  • Die städtischen Spielplätze bleiben geöffnet. Jedoch gelten auch hier die Regelungen zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung, zum Abstand und zur Kontaktbeschränkung.
  • Die öffentliche Toilette am Busbahnhof in Deuben bleibt weiterhin geschlossen.
  • Die städtischen Schulen, Kitas und Horte laufen unter den vom Freistaat verordneten Regeln und Beschränkungen. Individuelle Festlegungen der einzelnen Häuser sind zwingend zu beachten.

Für Fragen zu den Corona-Bestimmungen und Hygieneauflagen bzw. zum Umgang mit Infektionen oder Verdachtsfällen ist bitte das Landratsamt Pirna unter Tel.  03501 515-1166 und 03501 515-1177 (Bürgertelefone) oder der Freistaat Sachsen unter Tel. 0800 1000214 (zentrale Corona-Hotline) zu kontaktieren.