Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen
05.12.2019

Adventsplausch für den Guten Zweck auf dem Platz des Handwerks

Im Jahr 2021 feiert die Stadt Freital ihren 100. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums wandert eine Stele durch die Stadtteile von Freital. Nach dem Neumarkt, Pesterwitz und Niederhäslich wird die „100“ nun am 13. Dezember 2019 zwischen 16.00 und 19.00 Uhr in Potschappel willkommen geheißen. Dazu laden die Stadt und der Jugendclub Birkigt e. V. zum Adventsplausch auf dem Platz des Handwerks ein.

In gemütlicher Runde können in vorweihnachtlicher Atmosphäre anregende Gespräche geführt werden. Prominente schenken dabei für einen guten Zweck aus. Mit dabei sind unter anderem Oberbürgermeister Uwe Rumberg, Innenminister Prof. Roland Wöller, Olympiamedaillengewinner Jens Kruppa, Moderator Robert Drechsler, Pastor Timon Fuchs von der freien evangelischen Gemeinde sowie Mitglieder des Jugendclubs Birkigt. Der Erlös der Veranstaltung kommt den Kindern (0 bis 6 Jahre) in der Villa Nesthäkchen, einem Projekt des Kinder- und Jugendhilfeverbunds Freital e. V. sowie dem Jugendclub Birkigt zugute.

„Ich freue mich auf eine gemeinsame Feier mit zahlreichen Freitalerinnen und Freitalern auf dem Platz des Handwerks und hoffe, dass wir gemeinsam Gutes tun können“, lädt Oberbürgermeister Uwe Rumberg alle ein. Der nächste Umzug der Stele führt die „100“ dann übrigens im Rahmen der Faschingsparade am 16. Februar 2020 in den Stadtteil Burgk.

Mit der übergroßen „100“ aus Cortenstahl will Freital bereits jetzt deutlich sichtbar im Stadtgebiet auf den 100. Stadtgeburtstag im Jahr 2021 aufmerksam machen. Die Stele wiegt rund 880 Kilogramm, mit Sockel insgesamt rund sechs Tonnen und ist über zwei Meter hoch. Angefertigt hat sie der Metallbaubetrieb Walther aus Possendorf nach den Vorlagen der Stadt. Unterstützt wird das Projekt vom Ingenieurbüro Klingauf sowie der FREITALER STROM + GAS GMBH. Die Stele war im März 2019 am Neumarkt (Döhlen) enthüllt worden und wandert bis Ende 2021 durch die verschiedenen Stadtteile.