Inhalt
Datum: 26.04.2024

Schule tanzt sich in die Herzen

Am 26. März 2024 tanzten sich 31 Schüler und Schülerinnen der WaldblickOberschule unter der Leitung von Carsta Hemmerling und Sylke Jaroslawsky in die Herzen der 2.000 Zuschauer in zwei Aufführungen. Die Stimmung im Alten Schlachthof in Dresden war grandios. Das Thema war „KI ersetzt keine Gefühle“. In vielen Bereichen ist die künstliche Intelligenz – KI auf dem Vormarsch. Agenturen, Medien, Plattformen und die digitale Wirtschaft arbeiten mit KILösungen. Mit den Aufführungen sollte dargestellt werden, dass beim Tanzen Menschen nicht ersetzbar sind.

Unbeschwert tanzt ein kleines Mädchen ihren Traum. Nach vielen Jahren ist KI allgegenwärtig. Als große Tänzerin soll sie die Vorlage für KI sein und von ihr imitiert werden. Doch tanzen kann nicht maschinell erlernt werden. Dazu braucht man menschliche Gefühle und Liebe. 

Für die „Beste Story Umsetzung“ erhielt die Schule einen Sonderpreis. Alle neun Schulen gaben ihr Bestes. Die Darbietungen waren unterhaltsam und sehr gut. Rundum war es ein gelungener Abend, wenn auch mit einigen Tränen und enttäuschten Gesichtern, aber das gehört zu einem Wettbewerb dazu. An diesem Abend waren alle Gewinner.

Seite teilen