Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen
27.09.2019

Neues Erscheinungsbild für Freital

In der Vorausschau auf 100 Jahre Freital und den Tag der Sachsen 2021 hat die Verwaltung in einem mehrstufigen Prozess einen neuen Gesamtauftritt erarbeitet, der künftig überall da angewandt wird, wo die Stadt in Erscheinung tritt. Begleitet wurde dieser Prozess von einer renommierten Agentur und verschiedenen Arbeitsgruppen, darunter eine Stadtrats-AG.

Als erstes Ergebnis ist am heutigen 27. September die neue Ausgabe des Amtsblattes „Freitaler Anzeiger“ im überarbeiteten Design erschienen.  „Nach rund 20 Jahren war eine behutsame Frischekur einfach an der Zeit. Wir haben in den vergangenen Wochen intensiv daran gearbeitet, das Amtsblatt moderner und leserfreundlicher zu gestalten. Ich persönlich bin vom Ergebnis überzeugt“, so Oberbürgermeister Uwe Rumberg. Neben besserem Papier, luftigeren, größeren Schriften und mehr Gestaltungsmöglichkeiten kommt vor allem eine klarere Struktur der Seiten und Texte mit dem neuen Layout zum Tragen. Alles orientiert sich in der Gestaltung konsequenter an den Lesegewohnheiten.

Das neue Erscheinungsbild betrifft aber nicht nur das Amtsblatt, sondern wird künftig auch auf Visitenkarten, Briefbögen, Hinweistafeln, Flyern, Broschüren, Plakaten und auch auf der städtischen Internetpräsenz zu finden sein. Die Umstellung erfolgt schrittweise in den kommenden Wochen. Umgesetzt wird der Gesamtauftritt beispielsweise auch bei der Innengestaltung  des neuen Bürgerbüros der Stadt Freital im Verwaltungsgebäude Bahnhof Potschappel.