Inhalt
Datum: 28.04.2024

Bürgerschaftliches Engagement lässt Freital zauberhaft sauber erstrahlen

Unter dem Motto „Ohne Zauber: Alles sauber!“ haben sich Bürgerinnen und Bürger, Initiativen, Akteursrunden und Vereine beim Freitaler Frühjahrsputz am 13. April 2024 für eine saubere Stadt engagiert. Grob geschätzt waren weit mehr als 200 Leute bei schönstem Frühlingswetter unterwegs und sammelten herumliegenden Unrat. An über 20 vorab gemeldeten Punkten trafen sich Gruppen, denen man sich anschließen konnte. Viele Familien, Freundeskreise und Hausgemeinschaften sind aber auch selbstständig losgezogen. Und das Ergebnis zeigt: Es hat sich gelohnt. Fast alle der fünf aufgestellten Container waren prall gefüllt. Müllsäcke, Schutzhandschuhe und Greifer hatte die Stadtverwaltung gestellt. Der Bauhof holte in den entlegenen Stadtteilen die gefüllten Säcke ab.

Im Einsatz waren unter anderem der der SG Freital-Weißig 1861 e. V., Anglerverein Weißeritztal Freital e. V., Windburgker e. V., Das Zusammenleben e. V., Akteursrunden aus Zauckerode, Saalhausen und Niederhäslich, die Motorradfreunde Freital, Stadtteilfeuerwehren aus Döhlen, Hainsberg und Wurgwitz, der Faschingsverein Hainsberg e. V. gemeinsam mit dem BC-Verein und dem Skiclub Hainsberg, der Ortschaftsrat Pesterwitz, der Heimatverein Kleinnaundorf e. V., das Umweltzentrum Freital e. V., der Bergbau- und Hüttenverein e. V. und viele weitere Helfer aus allen Stadtteilen.

Kinder der Kitas „Am Windberg“ und „Kinderland am Wiesenhang“ hatten bereits am Freitag eifrig Müll und Unrat gesammelt. Diese gute Idee könnte ausgebaut werden mit dem Ziel, Projekttage für eine saubere Heimatstadt gemeinsam mit Kindergärten und Schulen rund um den nächsten Frühjahrsputz zu etablieren.

Die Stadtverwaltung dankt allen, die sich aktiv eingebracht haben und hofft, dass im Frühling 2025 wieder viele mit dabei sind. Ein besonderer Dank geht ans Kobü, den Abfallzweckverband und den Bauhof für die Unterstützung sowie an die Musikkneipe 211, die für Teilnehmer am Frühjahrsputz als Dankeschön eine Bratwurst ausgeben hat. Wer für den nächsten Putztag Verbesserungsvorschläge, Wünsche oder neue Ideen hat, kann sich gern telefonisch oder per E-Mail im Bereich Stadt- und Tourismusmarketing melden.

Seite teilen