Sprungziele
Grafik f taube
Inhalt
Datum: 29.01.2021

Rathäuser und Bürgerbüro geschlossen

Termine sind nach Vereinbarung möglich. Verwaltung hält Dienstbetrieb aufrecht. 

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie hat die Stadtverwaltung beschlossen, den Besucherverkehr bis auf Weiteres einzustellen und die Gebäude verschlossen zu lassen. Die Bürgerinnen und Bürger können jedoch telefonisch Kontakt mit dem Bürgerbüro (Tel. 0351 6476-300), der Rathausinfo (Tel. 0351 6476-0) oder direkt mit dem zuständigen Fachamt aufnehmen. Dort wird entschieden, ob es in dringenden beziehungsweise unaufschiebbaren Angelegenheiten zu einer Terminvereinbarung kommt.

Besucher der Stadtverwaltung müssen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen (sogenannte OP-Masken, Masken der Standards KN95/N95 und FFP2 oder vergleichbarer Standards). Eine Mund-Nasenbedeckung mittels "Community-Masken", Schal oder Tuch, ist nicht mehr zulässig.

Der interne Dienstbetrieb der Verwaltung bleibt weiterhin aufrechterhalten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind telefonisch, per Post oder per E-Mail erreichbar. Anträge werden weiterhin bearbeitet. Die Maßnahme dient dem Schutz der Mitarbeiter und der Verringerung des Infektionsrisikos. „Ich bitte um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und hoffe auf das Mitwirken der Freitalerinnen und Freitaler in dieser außergewöhnlichen Situation“, so Oberbürgermeister Uwe Rumberg.

Servicetage des Finanzamtes im Mehrzweckbereich Bahnhof Potschappel können aufgrund der Schließung bis auf Weiteres nicht stattfinden.