Sprungziele
Grafik f taube
Inhalt
Datum: 10.12.2021

Landkreis initiiert Plattform für ehrenamtliche Corona-Helfer

Zusammen mit der Bürgerstiftung Dresden und der Aktion Zivilcourage e. V. hat das Landratsamt eine Plattform für ehrenamtliche Corona-Helfer organisiert. Über die Webseite  https://soe.ehrensache.jetzt  können Freiwillige, die sich in der Corona-Bekämpfung oder den damit verbundenen Bereichen engagieren wollen, melden.

 „Wir erleben landesweit eine große Nachfrage aus der Bevölkerung“, erklärt Landrat Michael Geisler. „Bürger melden sich auf unterschiedlichen Wegen bei uns oder auch bei den Einrichtungen direkt und wollen mit anpacken. Wir wollen dieses Engagement bündeln und dafür sorgen, dass jeder, der anpacken will, auch an der richtigen Stelle ankommen kann.“

Über die Plattform können sich Freiwillige anmelden und ihre Wünsche und zeitlichen Möglichkeiten registrieren. Auch Bedarfsträger sollen ihre Einsatzstellen und die Bedarfe angeben können, für die sie Unterstützung brauchen. Dazu gehören beispielsweise:

  • „Helfende Hände“ in Pflegeeinrichtungen
  • Einkaufshilfe, groß (mit PKW)
  • Einkaufshilfe, klein (zu Fuß/Fahrrad)
  • Impfbegleitung für Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Hunde/Tiere ausführen
  • Apotheken-/Kuriergänge
  • Kurierfahrten

„Ich freue mich, dass wir durch unsere Partner von der Bürgerstiftung Dresden und der Aktion Zivilcourage eine Möglichkeit schaffen konnten, Freiwillige und Hilfesuchende schnell und unkompliziert zusammenzuführen. Der Bedarf ist groß, aber auch die Bereitschaft unserer Bürger zu helfen. Die große Resonanz, die wir bisher erfahren haben, gibt mir Mut und Hoffnung, dass diese Plattform ein Erfolg werden wird“, meint Geisler abschließend. 

Kontakt Partner für Rückfragen:

Bürgerstiftung Dresden 

Henriette Stapf, Koordinatorin der Plattform für den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Telefon 0151 5488 1732 oder 0351 315 81 23

Aktion Zivilcourage e. V.

Sebastian Reißig - Tel.: 03501 4614164, E-Mail: s.reissig@aktion-zivilcourage.de