Sprungziele
Grafik f taube
Inhalt
Datum: 13.05.2020

KFZ-Zulassung und Führerscheinstelle: Vorsprache mit Terminvereinbarung wieder möglich

Landratsamt öffnet ausschließlich am Standort in Pirna. Die Außenstelle in Freital bleibt zunächst geschlossen.

  • Persönliche Vorsprachen im Landratsamt Pirna ab sofort wieder möglich
  • Terminvereinbarung zwingend erforderlich
  • In allen Gebäuden gilt Maskenpflicht

Auch wenn die Kommunikation weiterhin vorrangig per Mail, Post oder Telefon erfolgen und der persönliche Kontakt die Ausnahme bleiben soll, ist es jetzt wieder möglich, einzelne Angelegenheiten im persönlichen Kontakt mit dem zuständigen Bearbeiter im Landratsamt zu besprechen. Das betrifft auch die Kfz-Zulassung sowie die Führerscheinstelle.

Vorgesehen sind zunächst zwei Sprechtage in der Woche - Dienstag und Donnerstag -, an denen ausgewählte Bereiche der Behörde zwischen 08:00 und 18:00 Uhr geöffnet werden.

Unbedingt erforderlich ist eine vorherige Terminabsprache, sie ist für Zulassungsvorgänge unter folgendem Kontakt  möglich:

Kfz-Zulassungsvorgänge sind neben der persönlichen Vorsprache grundsätzlich weiterhin über die niedergelassenen Zulassungsdienste möglich.

Hier finden Sie die Zulassungsdienste für unseren Einzugsbereich:

  • Zulassungsdienst Wünsch - Dresden/Freital/Heidenau
  • Zulassungsdienst Peschke - Freital
  • Zulassungsdienst Anders - Freital
  • Zulassungsdienst Köhler - Freital

Für die Führerscheinstelle gilt folgende Regelung:

Dringende Führerscheinanträge, die ein persönliches Erscheinen in der Behörde erfordern, können bis auf weiteres nach Terminabsprache am Standort Pirna erfolgen. Dringliche Fälle sind Verlängerungen der Gültigkeit von Fahrerlaubnissen (LKW, Bus) und der Schlüsselzahl 95, 96 und 196. Weitere Führerscheinanträge können auch schriftlich gestellt werden (bitte informieren Sie sich bezüglich der förmlichen Anträge und der beizureichenden Unterlagen auf der Internetseite des Landkreises unter "Stichwort - F - Fahrerlaubnis").

Fahrerlaubnisangelegenheiten

Zudem wird auch in der Behörde angeordnet vor Betreten eine Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen und die entsprechenden Hygieneregeln einzuhalten. Darunter zählt insbesondere die Anwendung des im Eingangsbereich des Landratsamtes bereitstehenden Handdesinfektionsmittels. Von jedem Besucher werden außerdem die persönlichen Daten (Name/Anschrift) erfasst und es erfolgt eine Temperaturmessung.