Sprungziele
Grafik f taube
Inhalt
Datum: 25.03.2020

Freital richtet Bürgertelefon ein, WLAN-Hotspots werden abgeschaltet

Aufgrund der vielen Fragen und Unsicherheiten in der Bevölkerung zum Thema Coronavirus hat die Stadt Freital jetzt ein Bürgertelefon eingerichtet. Es ist ab Donnerstag, dem 26. März 2020 unter Tel. 0351 6476-327 zu erreichen. Gesprächszeiten sind zunächst montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr. Im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger sollten sich Anrufer auf wichtige und dringende Fragen im Zusammenhang mit der Stadt Freital und den aktuellen Einschränkungen und Maßnahmen konzentrieren.

Für Fragen zur Kindernotbetreuung steht weiterhin das Info-Telefon der Stadtverwaltung unter Tel. 0351 6476-524 zur Verfügung (Mo.-Fr. 8.00 bis 18.00 Uhr).

Fragen zum Dienstbetrieb der Stadtverwaltung und Anliegen an die Ämter werden auch weiterhin vom Bürgerbüro (Tel. 0351 6476-300), der Rathausinfo (Tel. 0351 6476-0) oder direkt dem zuständigen Fachamt beantwortet. Der Besucherverkehr bleibt eingestellt und die Gebäude bleiben verschlossen. Nur nach vorheriger Kontaktaufnahme und konkreten Besprechung des Anliegens  wird weiterhin entschieden, ob es zu einer Terminvereinbarung kommt. Der interne Dienstbetrieb der Verwaltung bleibt aufrecht erhalten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind während der regulären Öffnungszeiten anwesend und telefonisch, per Post  bzw. per E-Mail erreichbar. Anträge werden weiterhin bearbeitet.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind auch im Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Bürgertelefone geschaltet. Die Telefonnummern lauten 03501 515-1166 und -1177.

Des Weiteren wurde heute im Freitaler Kommunalstab entschieden, als Unterstützung der in der Allgemeinverfügung des Freistaates zu den Ausgangsbeschränkungen getroffenen Regelungen bis auf weiteres die WLAN-Hotspots am Neumarkt, im Mehrgenerationenpark Zauckerode und im Bereich Schloss Burgk abzuschalten.

Aktuell bittet der Abfallzweckverband ZAOE alle Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe aufgrund der gestiegenen Abfallmengen in den Haushalten durch die momentanen Ausgangsbeschränkungen. Abfälle sind zu vermeiden, wo es möglich ist. Pappen, Tetra Paks und Verpackungen sollten bitte zusammengefaltet entsorgt werden, um Volumen zu sparen. Grünschnitt sollte wenn möglich auf dem Grundstück zwischengelagert werden.

Alle Informationen und Hinweise zum Virus und den Maßnahmen in der Stadt Freital gibt es ständig aktualisiert auf www.freital.de/coronavirus.