Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen

Dresden Elbland

Die Genuss- und Kulturregion rund um Dresden

Die Tourismusregion Dresden Elbland bezeichnet das Gebiet beiderseits der Elbe zwischen Dresden und Torgau im Freistaat Sachsen. 850 Jahre Weinbautradition, fürstliche Kulturdenkmäler, die Wiege der europäischen Porzellanherstellung und Zeugnisse der Reformation – sie bilden mit der malerischen Flusslandschaft der Elbe sowie urwüchsigen Mischwäldern und weitläufigen Teich- und Heidelandschaften ein reizvolles Ziel für anspruchsvolle Kultur- und entspannte Rad- und Wanderurlauber.

Zu aktiver Erholung inmitten der Natur laden über 30 markierte Radrouten zu berühmten und verborgenen Schätzen ein. Die Flusslandschaft selbst lernt man bei einer Tour auf dem Elberadweg kennen. Nahezu parallel von Fluss und Radweg erstreckt sich von Pirna bis Diesbar-Seußlitz bei Meißen die Sächsische Weinstraße. Das Weinanbaugebiet Sachsen ist eines der kleinsten in Deutschland und das nordöstlichste Europas. Einkehren in gemütlichen Weinstuben, Fröhlichkeit bei den herbstlichen Weinfesten, Besuche in über 25 Weinbaubetrieben – der Wein ist hier das bestimmende Thema. Der Sächsische Weinwanderweg verbindet auf rund 90 km die Perlen der Region und führt zu den schönsten Weinbergen, zu Aussichtspunkten und Weinkellern.

Die Städte am Fluss – darunter Dresden, Radebeul, Meißen und Torgau – beeindrucken sowohl durch ihre historische und moderne Architektur als auch durch das reiche kulturelle Angebot. Beispielsweise kann man die weltbekannte Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen mit ihren Schauwerkstätten besuchen. Über 50 Ausstellungen und Sammlungen außerhalb der Kulturmetropole Dresden – darunter das Schloss Burgk Freital mit den Städtischen Sammlungen zur Bergbau-, Regional- und Dresdner Kunstgeschichte – geben Einblick in die geschichtsträchtige Region. Hochkarätige Veranstaltungen in den Schlössern, Kirchen und Weingütern laden zum Genuss für alle Sinne ein.

Auf nostalgische Weise kann man die Tourismusregion Dresden Elbland erkunden - mit der ältesten und größten Raddampferflotte der Welt, mit den dienstältesten Schmalspurbahnen Deutschlands – der Lößnitzgrundbahn und der Weißeritztalbahn – oder mit „königlich-sächsischen“ Postkutschen.

Kultur und Geschichte, eine faszinierende Fluss- und Weinlandschaft, Architektur und Porzellan – diese Verknüpfung macht Dresden Elbland so anziehend und einzigartig.