Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:

Detailansicht

Windbergbahn e. V.

Am 20. Juli 1980 wurde der Windbergbahn e. V. als AG 3/82 Windbergbahn im Deutschen Modelleisenbahnverband der DDR im Schloss Burgk in Freital gegründet. Seit 1980 betreut der Sächsische Museumseisenbahnverein Windbergbahn e. V. das technische Denkmal Windbergbahn. Im Jahr 1991 wurden die ersten Sonderfahrten von Dresden Hauptbahnhof nach Dresden-Gittersee mit großem Erfolg durchgeführt.

Seit dem 20. Oktober 2010 ist der Verein der bisher einzige konzessionierte Betreiber einer musealen regelspurigen Eisenbahninfrastruktur gemäß Eisenbahnbau- und Betriebsordnung in Sachsen. Die Anstrengungen der Vereinsmitglieder richten sich auf das Herrichten der historischen Fahrzeuge und der Strecke, um wieder regelmäßig Publikums- und Charterfahrten anbieten zu können. Im Empfangsgebäude am Bahnhof Dresden-Gittersee wurde eine ständige Ausstellung eingerichtet, die Dokumente zur Geschichte der Windbergbahn zeigt. Es besteht die Möglichkeit den abgebauten Streckenteil bis Possendorf mit seinen rekonstruierten denkmalgeschützten Bahnhofsgebäuden und Wissenswertes zur Geschichte der Region zu entdecken.
Der Saisonstart erfolgt jeweils am ersten Sonnabend im Mai und der Höhepunkt des Veranstaltungsjahres ist das Gitterseer Bahnhofsfest am ersten Septemberwochenende.
Darüber hinaus sind der Besuch des Museums, Führungen und Führerstandsmitfahrten im Bahnhof Dresden-Gittersee sowie geführte Wanderungen entlang der Windbergbahn nach Vereinbarung möglich. Mitteilungen zu Fahrtagen und weiteren Veranstaltungen entnehmen Sie der Website.