Sprungziele
Grafik f gruen
Inhalt

Willibald entdeckt Freital

Ein Stadtspiel für Familien mit Kindern

Was gibt es Schöneres, um Freital zu erkunden, als mit einem Spiel mit der ganzen Familie. Und wenn man dann auch noch an der frischen Luft ist, steht dem Spaß nichts mehr im Weg. All das ist mit dem Freitaler Stadtspiel möglich, das am 8. Juli 2021 veröffentlicht wurde. Auch in den kälteren Monaten des Jahres lohnt es sich, das Freitaler Stadtspiel auszuprobieren, um die Stadt (neu) zu entdecken und dabei an Plätze zu gelangen, die man sonst vielleicht übersehen hätte. Gemeinsam mit der Familie frische Luft zu schnappen und sich zu bewegen ist immer eine tolle Idee!

Und so funktioniert das Freitaler Stadtspiel

Ausgangspunkt ist ein kleines Begleitheft, in dem Willibald der Windbergzwerg aus der Sage um Rotkopf Görg, alle Spielwilligen an die Hand nimmt. Gemeinsam werden verschiedene Stationen im ganzen Stadtgebiet erkundet. Jeder der 15 Stadtteile ist vertreten. An den Stationen findet man entweder einen Stempel, oder es ist vor Ort ein kleines Rätsel zu lösen. Um die Chance auf ein attraktives Freitaler Familienpaket zu erhalten, muss am Ende eine Mindestanzahl von 15 gelösten Rätseln oder gesammelten Stempeln im Heft versammelt sein. Die Stationen müssen nicht an einem Tag angesteuert werden und auch die Reihenfolge ist egal. Einsendeschluss ist der 30. Juni.

Das Spiel kann gegen eine Schutzgebühr von 2,00 Euro an nachfolgenden Stellen erworben werden. Inhaber der Freitaler Familiencard erhalten das Heft gegen Vorlage des Coupons aus dem Carli-Flyer kostenfrei.

  • Bürgerbüro Stadt Freital (Am Bahnhof 8, Freital)
  • Stadtbibliothek Freital im City-Center (Bahnhofstraße 34, Freital)
  • Museumskasse auf Schloss Burgk (Altburgk 61, Freital)
  • Oskarshausen (Burgker Straße 39, Freital)
  • Hains Freizeitzentrum (An der Kleinbahn 24, Freital)
  • Fremdenverkehrsamt Stadt Rabenau (Markt 3, Rabenau)
  • Bahnhof Dresden-Gittersee der Windbergbahn (Hermann-Michel-Straße 5, Dresden)
Diese Partner sind dabei

Unterstützung bei der Umsetzung des Spieles bekommt die Stadtverwaltung vom "Hains" Freizeitzentrum, von Oskarshausen, vom Windbergbahn e. V., von der IG Weißeritztalbahn, den Bombastus-Werken, der Wohnungsgenossenschaft "Raschelberg" und der Freitaler Milchtanke. Berühmte Freitaler Orte, wie das König-Albert-Denkmal auf dem Windberg oder Schloss Burgk sind auch vertreten. Auf dem Weg gibt es viel Wissenswertes zu entdecken. Der Weg führt zum Beispiel zur Friedenskapelle in Kleinnaundorf, zum Klitscherweg in Weißig, die Stadtbibliothek im City-Center oder zur Denkmalhalle in Döhlen.

Ein Blick ins Heft

 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Geht das Freitaler Stadtspiel nach dem 30.06.2022 weiter?

Ja! Auch in der nächsten Saison ab dem 1. Juli 2022 gibt es die Möglichkeit weiterzuspielen und dabei Neues in den Freitaler Stadtteilen zu entdecken. Wer in der ersten Verlosung nicht unter den Gewinnern war, kommt automatisch im Juli 2023 wieder in den Lostopf.

Ich habe einen Coupon aus dem Flyer der Familiencard. Wo kann ich diesen einlösen?

Der Coupon kann im Bürgerbüro Stadt Freital (Am Bahnhof 8), in der Stadtbibliothek Freital im City-Center (Bahnhofstraße 34), an der Museumskasse auf Schloss Burgk (Altburgk 61), in Oskarshausen (Burgker Straße 39), im Hains Freizeitzentrum (An der Kleinbahn 24) und am Bahnhof Dresden-Gittersee der Windbergbahn (Hermann-Michel-Straße 5) eingelöst werden.

Was passiert, wenn ein Stempel nicht mehr an seiner Stelle ist?

Bitte sende uns eine E-Mail an stadtmarketing@freital.de oder informiere uns telefonisch während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Freital unter 0351 6476-293. Wir kümmern uns dann umgehend darum, dass der Standort wieder einen Stempel bekommt. Du kannst dann entweder später noch einmal zum Standort gehen, oder mit einem Foto dokumentieren, dass du auch wirklich da warst.

Wie komme ich an meinen Stempel, wenn das Freibad "Zacke" in der Wintersaison nicht geöffnet ist?

Seit Kurzem ist auch im Zacke ein Stempelkasten angebracht.

Benötige ich für die Durchführung des Stadtspiel einen Stadtplan oder ein Auto?

Ein Stadtplan kann für die Orientierung sicherlich nicht schaden, ist aber nicht zwingend erforderlich. Alle Stationen sind zu Fuß oder auch mit dem ÖPNV erreichbar. Beachte jedoch, dass die einzelnen Stationen teilweise eine größere Entfernung auseinander liegen. Es ist daher hilfreich, sich vorab über die einzelnen Wege zu den Stationen beispielsweise über das Internet zu informieren.

Muss man Eintritt zahlen, um den Stempel zu bekommen?

Nein, ein Eintritt muss an keiner der Station bezahlt werden. Natürlich kannst Du, wo Du schon einmal da bist, gern Stationen wie Weißeritztalbahn, Städtische Sammlungen, Oskarshausen oder das HAINS gegen einen Eintritt auch nutzen.

Was passiert, wenn ich eine Aufgabe nicht lösen kann?

Bis zum Einsendeschluss am 30. Juni 2022 sollten 15 der 24 Stempel oder Rätsel gelöst und gesammelt werden, wenn du am Gewinnspiel teilnehmen möchtest. Es ist also nicht schlimm, wenn einer der Stempel oder eines der Rätsel fehlt.

Muss ich das Freitaler Stadtspiel an einem Tag durchführen?

Die Stationen müssen nicht an einem Tag angesteuert werden und auch die Reihenfolge ist egal.

Wo kann ich mir mein kleines Geschenk abholen, wenn ich die Mindestanzahl von 15 Standorten erreicht habe?

Deine Überraschung kannst du im Bürgerbüro Stadt Freital (Am Bahnhof 8), der Stadtbibliothek Freital im City-Center (Bahnhofstraße 34) und an der Museumskasse auf Schloss Burgk (Altburgk 61) abholen. Trenne dafür einfach die Lösungsseiten aus dem Heft heraus und gib sie an der entsprechenden Stelle ab.

Was ist der Unterschied zwischen dem "kleinen Geschenk" und der Verlosung des Freitaler Familienpakets?

Das kleine Geschenk bekommst du sofort, wenn du mindestens 15 der 24 Stationen erfüllt hast und dich im Bürgerbüro, auf Schloss Burgk oder in der Stadtbibliothek im City Center meldest. Zusätzlich kannst du an der Verlosung für eins von drei attraktiven Familienpaketen teilnehmen, wenn du die Lösungsseiten abgibst. Der Einsendeschluss dafür ist der 30. Juni 2023.

Dürfen auch TeilnehmerInnen, die nicht aus Freital kommen beim Freitaler Stadtspiel mitmachen?

Ja, auch darüber freuen wir uns sehr. Alle sind herzlich eingeladen Freital wieder oder neu zu entdecken!

Im Heft ist immer von insgesamt 23 Rätseln und Stationen die Rede. Es sind aber 24.

Gut beobachtet! Es sind 11 Rätsel und 13 Stempelstationen. Da hat sich doch tatsächlich ein Bonusrätsel eingeschlichen, dass man ganz einfach von zu Hause lösen kann. Das macht es am Ende noch einfacher, 15 Stempel und Rätsel fürs Gewinnspiel und das kleine Geschnek zusammenzubekommen. 

Was ist im Freitaler Familienpaket enthalten?

Das bleibt eine Zwergen-Überraschung. Seid gespannt!

 

Datenschutzinformationen nach Artikel 13 DSG-VO

1. Verantwortlicher

Große Kreisstadt Freital
Der Oberbürgermeister
Dresdner Straße 56
01705 Freital

Telefon: +49 351 6476-154
E-Mail: obm@freital.de

2. Verantwortliche Stelle

Große Kreisstadt Freital
Stadt- und Tourismusmarketing
Dresdner Straße 56
01705 Freital

Telefon: +49 351 6476-113 
E-Mail: stadtmarketing@freital.de 

3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

IfDDS GmbH
Ralko Nebelung
Dresdner Straße 58a
01156 Dresden

Telefon: +49 351 27579057
E-Mail: freital@ifdds.eu
Internet: www.freital.de/datenschutz

4. Zweck

Die Erhebung und Verbreitung von Daten wie Name, Vorname, E-Mail-Adresse führt die Stadt im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit durch. Speziell zur Vorbereitung / Durchführung und Nachbereitung des Stadtspiels „Willibald entdeckt Freital“.

5. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung (Ihre Einwilligung).

6. Empfänger (Abrufbarkeit) der personenbezogenen Daten und Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation

Eine Weiterverarbeitung durch Dritte findet nicht statt.

7. Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung verarbeitet. Bzw. bis spätestens die Nachbereitungen des Stadtspiels „Willibald entdeckt Freital“ abgeschlossen ist und demnach der Zweck (Nr. 4) entfallen ist.

8. Betroffenenrechte

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über Sie betreffende personenbezogenen Daten (Artikel 15 DSG-VO)
  • Recht auf Berichtigung Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten (Artikel 16 DSG-VO)
  • Recht auf Löschung personenbezogener Daten (Artikel 17 DSG-VO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 18 DSG-VO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 21 DSG-VO)
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung
  • Beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung, können Sie dieses jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Beachten Sie, dass der Widerruf nicht für bereits gedruckte Druckerzeugnisse gelten kann. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung bleibt bis zum Widerruf unberührt.

9. Beschwerderecht

Sie haben nach Artikel 77 DSG-VO das Recht auf Beschwerde, wenn sie der Ansicht ist, dass Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden. Diese kann eingelegt werden bei:

Sächsische Datenschutzbeauftragte
Dr. Juliane Hundert
Postfach 11 01 32
01330 Dresden

E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de