Sprungziele
Grafik f gruen
Inhalt

Ausstellungseröffnung "Geschichte der Kleinbahn Potschappel-Wilsdruff"

Die 1886/99 eröffnete und 1972 stillgelegte Strecke gehörte zu den stark frequentierten sächsischen Schmalspurbahnen. Erfahren Sie durch Mitglieder des Heimatvereins Wurgwitz in Wort und Bild Interessantes zu weiteren durchgeführten, aber auch nicht realisierten Projekten aus der Zeit um 1900.

Datum:

17.08.2021

Uhrzeit:

15:00 bis 17:00 Uhr

Ort:

Stadtbibliothek Freital im City-Center, Bahnhofstraße 34

Ortschaft:

Freital

Termin exportieren

Die Verkehrsbedingungen um Wilsdruff waren bis Anfang des 19. Jahrhunderts äußerst schlecht. Die private Albertsbahn AG mit ihrer Strecke Dresden-Tharandt erschloss ab 1855 die Steinkohlenvorkommen um Freital, weitere Schächte wurden über Zweigstrecken angeschlossen, so 1856 mit der Niederhermsdorfer Kohlezweigbahn Steinkohlenschächte in Zauckerode und Niederhermsdorf. Insbesondere die Stadt Wilsdruff wünschte sich einen direkten Bahnanschluss. Ein Weiterbau der Albertsbahn über Wilsdruff nach Freiberg kam nicht zustande.

Erfahren Sie durch Mitglieder des Heimatvereins Wurgwitz in Wort und Bild Interessantes zu weiteren durchgeführten, aber auch nicht realisierten Projekten aus der Zeit um die Jahre 1900. Welche Schwierigkeiten waren zu überwinden, welche Baumaßnahmen notwendig, wieviel Material wurde benötigt - es kam dabei auch zu Unfällen. Sie erfahren Hintergründe zur stufenweisen Stillegung.

Die Veranstaltung ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.