Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:

Ausstellung »Auf den Spuren der Alten und Neuen Meister«

Cornelia Auxel: farbige Linoldrucke, Aquarelle, Pastelle und vieles mehr mit Motiven vom Malerweg in der Sächsischen Schweiz
Donnerstag, 15.11.2018 bis Donnerstag, 06.06.2019
Dresdner Straße 56
01705 Freital
Karte anzeigen

Das Elbsandsteingebirge ist eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für die Malerei. Das belegt auch die neue Ausstellung, die ab 15. November im Potschappler Rathaus eine zu sehen sein wird. Unter dem Titel „Auf den Spuren der Alten und Neuen Meister” zeigt Cornelia Auxel mehrfarbige Linoldrucke, Aquarelle, Pastelle und viele weitere Bilder mit Motiven vom Malerweg in der Sächsischen Schweiz. Wo sich einst Maler zu unsterblichen Werken inspirieren ließen, kann man heute auf einem 112 km langen Wanderweg das Elbsandsteingebirge durchstreifen.

Die leidenschaftliche Freizeitmalerin Cornelia Auxel wohnt seit 2010 im Freitaler Stadtteil Pesterwitz. Neben ihrer beruflichen Arbeit als Erzieherin in einer Dresdner Kindertagesstätte unternimmt sie regelmäßig Malreisen im In- und Ausland – immer in Verbindung mit intensiven Malkursen. In den Jahren 2012 und 2013 ist die heute 50-Jährige den gesamten Malerweg in der Sächsischen Schweiz gewandert. „Die wildromantische Landschaft mit ihren bizarren Felsgebilden, tiefen Schluchten, erhabenen Tafelbergen und grandiosen Aussichten haben auf jeder Tour bei mir intensive Eindrücke hinterlassen“, berichtet Cornelia Auxel. Diese habe sie dann mit verschiedensten Techniken künstlerisch verarbeitet. Die Ausstellung im Treppenhaus des Rathauses Potschappel zeigt eine kleine, aber erlesene Auswahl davon.

Öffnungszeiten
Montag und Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr