Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Zusatzinformationen

Bergmannstag

Familienfest rund um das Thema Bergbau

Schloss Burgk öffnet aller zwei Jahre am zweiten Sonntag im Juni die Tore für ein besonderes Familienfest. An diesem Tag wird in der einstigen glanzvollen Residenz des Freiherrn Carl Friedrich August Dathe von Burgk, Besitzer des 1819 gegründeten Freiherrlich von Burgker Steinkohlen- und Eisenhüttenwerkes, unter Teilnahme von Bergleuten der Region, ein Bergmannstag für Familien veranstaltet.

Im Schlosshof präsentieren sich Museen und Bergbautraditionsvereine. In den Städtischen Sammlungen Freital erwarten die Besucher gleich mehrere Ausstellungen zur hiesigen Bergbaugeschichte sowie das einzige Besucherbergwerk zur Dokumentation des frühindustriellen Steinkohlenbergbaus in Sachsen.

Kulturell umrahmt wird der Veranstaltungstag mit Musik, Theater und Angeboten für Kinder. Die jüngsten Besucher, die sich über Tage und außerhalb von Museumsräumen wohler fühlen, lädt der große Erlebnisspielplatz "Burgkania" zum Klettern, Erkunden und Toben ein.

Der Bergmannstag 2018 fand am 3. Juni im Rahmen der BERGBAU ERLEBNISTAGE Erzgebirge statt.

Im Jahr 2019 soll am 19. Mai von 17 bis 23 Uhr ein großes bergmännisches Fest auf Schloss Burgk stattfinden. Es steht unter dem Motto "300 Jahre Saturnfest im Plauenschen Grund". Dieses hatte Kurfürst August der Starke anlässlich der Hochzeit seines Sohnes Friedrich August am 26. September 1719 veranstaltet. Außerdem wird ab diesem Tag bis zum 4. August 2019 eine Sonderausstellung zum Thema gezeigt.